Newsticker
Gesundheitsminister Spahn: Corona-Infektionszahlen deuten erste Entspannung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Einer der Lieblingskuchen ihres Mannes

Zuckerguss

04.05.2020

Einer der Lieblingskuchen ihres Mannes

Waltraud Brand

Waltraud Brand aus Rain hat es in das Backmagazin unserer Zeitung geschafft

Fruchtige Mandarine trifft auf Frischkäse: Der gestrudelte Mandarinen-Käsekuchen von Waltraud Brand aus Rain ist nicht nur der Lieblingskuchen ihres Mannes, sondern schaffte es auch in die neue Ausgabe des Backhefts Zuckerguss. Denn nicht nur geschmacklich, auch optisch überzeugt der Käsekuchen mit einem bunten Marmormuster aus Mandarinenpüree und Pflaumenmus.

Und wofür Brands Mann das Backwerk besonders schätzt: Der Kuchen kommt ohne Boden aus. Dafür werden Haferflocken und Zucker in eine Springform in den Ofen gegeben. Darauf kommt eine Mischung aus Frischkäse, Magerquark, Eiern, Zucker und Stärke. Das Topping besteht aus pürierten Mandarinen, Pflaumenmus und Wasser, welche mit einem Löffel zu einem bunten Muster gezogen werden. „Früher habe ich gar nicht so gerne gebacken“, sagt die Rainerin. Doch seitdem sie in Rente ist, habe sie die Schönheit des Backens mehr für sich entdeckt. Von der Eierlikör-Kirschtorte über die Polenta-Rhabarber-Torte bis zur Mohnrolle nach dem Rezept ihrer Mutter – Brand hat mittlerweile eine längere Liste an Torten und Kuchen, die zu ihren Lieblingen zählen. Auch an den Feiertagen wird bei den Brands zu Hause oft einer der leckeren Kuchen gegessen: Erst zu Ostern gab es einen Bienenstich. An Weihnachten lassen sich alle ihr Apfelbrot oder ihren Nusskuchen mit Sauerkirschen gerne schmecken.

Lange am Stück kann sie aber meist nicht backen, da sie an Polyneuropathie leidet – eine Krankheit, durch die die peripheren Nerven geschädigt sind. Deswegen fallen ihr langes Stehen und Arbeiten schwerer. Aber davon lässt sich die Rainerin nicht unterkriegen: Ob Malen, Schreiben oder Backen – Waltraud Brand beschäftigt sich mit vielem. Beworben hat sich Brand mit ihrem Backrezept, weil sie sich öfters das Magazin Zuckerguss selbst gekauft oder von ihrer Tochter bekommen hat. „Irgendwann gab es die Idee, dass ich ja auch mitmachen könnte“, sagt sie. Entschieden hat sie sich letztlich für den gestrudelten Mandarinen-Käsekuchen, weil das eines ihrer Standardrezepte sei – und eben auch ihrem Mann so gut schmecke.

Das neue Zuckergussheft gibt ist im Internet unter shop.augsburger-allgemeine.de sowie bei unseren Servicepartnern. Diese habenwieder regulär geöffnet. Buchhaus Greno, Donauwörth: Montag bis Freitag 8.30 bis 18.30 Uhr, Samstag 9 bis 16 Uhr; Appl + Rösch, Wemding: Montag bis Freitag 8.30 bis 12.30 und 14 bis 18 Uhr, Samstag 8.30-12.30 Uhr; Deibl Kreativ, Rain: Montag bis Freitag 9 bis 12.30 und 14 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 12.30 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren