1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Einzigartige Unterstützung für Realschule

30.12.2017

Einzigartige Unterstützung für Realschule

Neuwahl beim Förderverein: (von links) 2. Vorsitzender Georg Jaumann, Rektor Heinz Sommerer und Vorsitzender Gottfried Hänsel.
Bild: Walter

Förderverein hat neuen 2. Vorsitzenden

Bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Anton-Jaumann-Realschule Wemding hat der Vorsitzende Gottfried Hänsel über ein erfolgreiches Jahr berichtet. Zahlreiche Projekte hätten zum Wohle der Realschule durch die Unterstützung des Fördervereins angeschoben und letztendlich umgesetzt werden können. Durch die Mitgliedsbeiträge und Spenden konnten in 13 Jahren über 225000 Euro zum Wohle der ganzen Schulfamilie investiert werden. Weitere große Projekte sind bereits geplant.

Rektor Heinz Sommerer sowie Sabine Gehring von der Fachschaft Musik und Mitglied der erweiterten Schulleitung, sprachen dem Förderverein ihren Dank für die herausragende Arbeit aus, und hierbei insbesondere dem unermüdlichen Vorsitzenden Gottfried Hänsel. Diese besondere Schlagkraft des Fördervereins sei im weiten Umkreis einzigartig und beispiellos.

Johann Niemeier gab bei der Versammlung altersbedingt sein Amt als 2. Vorsitzender ab, das er seit Gründung des Vereins bekleidete. Durch eine Satzungsänderung kann der Vorstand künftig nach Bedarf mit bis zu drei Beisitzern ergänzt werden. Niemeier wurde sogleich als Beisitzer gewählt. Sein Nachfolger als 2. Vorsitzender wurde Georg Jaumann, kaufmännischer Geschäftsführer der SPN Schwaben-Präzision Nördlingen.

Johann Bernreuther, Bürgermeister der Gemeinde Otting und 2. Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Wemding, hob in seinem Grußwort die Bedeutung der Anton-Jaumann-Realschule als weiterführende Schule für die Jura-Region sowie für Teilbereiche des Rieses hervor. Mit dem Geld des Fördervereins konnten unter anderem Instrumente für Bläserklasse und Streicherensemble, PCs für die IT-Lehrsäle oder Beamer und Interaktive-Tafeln für die Fach- und Klassenräume gekauft werden. Für diese Investitionen bedankte Bernreuther als Vertreter der Kommunen. (dz)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren