1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. „Ex“ belästigt und Richterin beleidigt

24.05.2019

„Ex“ belästigt und Richterin beleidigt

Gericht verurteilt 48-Jährigen

Ein Mann ist in einer Kommune im Jura-Bereich trotz Kontaktverbots seiner Ex-Frau mehrmals zu nahe gekommen und hat zudem eine Richterin sowie zwei Polizisten beleidigt. Zu diesem Schluss ist das Amtsgericht Nördlingen gekommen.

In dem Prozess warf die Staatsanwaltschaft dem 48-Jährigen vor, sich im Frühjahr 2018 13-mal verbotenerweise dem Wohnanwesen im Bereich der Monheimer Alb genähert zu haben, in dem die frühere Partnerin lebt. Eigentlich müsste der Mann laut einem Beschluss des Familiengerichts einen Abstand von mindestens 200 Metern wahren. Bei einer Vernehmung bei der Polizei soll, so die Anklage, der 48-Jährige im April 2018 die Richterin, welche die Maßnahme angeordnet hatte, als „Schlampe“ bezeichnet haben. Keine zwei Wochen später warf er zwei Polizisten folgende Worte an den Kopf: „Ihr lernt auf der Polizeischule eh’ nichts, ihr Arschlöcher.“

In der Verhandlung schwieg der Angeklagte nun. Er ließ seinen Verteidiger sprechen. Der stellte fest, dass es auch einen Beschluss des Familiengerichts gebe, wonach der Mann Umgang mit seiner Tochter haben dürfe, die bei der „Ex“ lebt. Dies sei ein Widerspruch zum Kontaktverbot-Beschluss bezüglich der Frau. Der 48-Jährige habe nur seine Tochter sehen wollen. Der Anwalt hielt insgesamt eine Geldstrafe von maximal 100 Tagessätzen für angemessen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Staatsanwaltschaft sah dies anders. Die Vorwürfe hätten sich bestätigt. Deshalb sei eine Haftstrafe von 14 Monaten angebracht. Richterin Katrin Wegele hielt die Straftaten ebenfalls für erwiesen. Sie beließ es aber bei einer Freiheitsstrafe von zehn Monaten zur Bewährung. Zudem verurteilte die Richterin den Mann zu 200 Stunden gemeinnütziger Arbeit.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (wwi)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_9248(2).JPG
Wemding

Mutter Knie kam einst aus Wemding

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden