1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. FAQ zu unserem News-Dienst

Service

19.02.2019

FAQ zu unserem News-Dienst

Nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit ist WhatsApp der am meisten genutzte Online-Nachrichten-Dienst.
Bild: Bernhard Weizenegger

Was bietet der News-Service der Donauwörther Zeitung? Kostet der Dienst etwas? Und was passiert mit meinen Daten? Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten.

1. Was bietet der News-Service der Donauwörther Zeitung?

Mit dem neuen WhatsApp-Dienst der Donauwörther Zeitung sendet Ihnen unsere Redaktion Meldungen aus Donauwörth, Harburg, dem Lechgebiet, dem Juragebiet und den vielen anderen Gemeinden aus dem Landkreis Donau-Ries auf Ihr Handy. Wie geht es mit dem Tanzhaus weiter? Wo wird im Landkreis gebaut? Welche Schicksale bewegen die Menschen? Hier erfahren Sie es als Erstes. Auf welchem Weg Sie informiert werden wollen, entscheiden Sie: ob über WhatsApp oder die Push-App Insta.

2. Kostet der Dienst etwas?

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Nein. Der News-Dienst der Donauwörther Zeitung ist kostenlos. Es fallen nur die üblichen Kosten des Mobilfunkanbieters an. Zudem gelten die allgemeinen Bedingungen unseres Online-Angebots: Um mit „Plus+“ gekennzeichnete Artikel lesen zu können, benötigen Sie ein Digital-Abo. Eine Übersicht über unsere Abo-Angebote finden Sie hier.

3. Wie melde ich mich für den Dienst an?

Um unser Angebot nutzen zu können, muss die App des Messengers, über den Sie informiert werden wollen, auf Ihrem Smartphone installiert sein. Je nach App gehen Sie anschließend wie folgt vor:

  • WhatsApp: Legen Sie für die Rufnummer, die Sie in der Anmeldemaske angezeigt bekommen, einen Kontakt in Ihrem Telefonbuch an. Senden Sie an diesen Kontakt eine Nachricht mit dem Befehl "Start".
     
  • Insta: Aktivieren Sie in der App den Channel "Donauwörther Zeitung".

4. Wie melde ich mich vom Dienst ab?

Über folgende Befehle können Sie den News-Dienst steuern. Senden Sie diesen einfach an den jeweiligen Messenger.

  • "Start": Mit diesem Befehl starten Sie den News-Empfang.
     
  • "Stop": Mit diesem Befehl stoppen Sie den News-Empfang und werden zeitnah aus dem Verteiler ausgetragen.
     
  • "Alle Daten löschen": Mit diesem Befehl melden Sie sich von unserem News-Dienst ab. Alle Daten werden zeitnah von den Servern entfernt.

5. Kann ich der Redaktion auch Nachrichten oder Fotos schicken?

Ja, allerdings nur via WhatsApp, nicht bei Insta. Hier funktioniert der News-Dienst wie ein normaler Chat. Sie haben ein tolles Foto gemacht, das Sie der Redaktion schicken wollen? Oder Sie haben eine Frage? Schreiben Sie uns; wir freuen uns über jede Zuschrift! Ihre Nachricht geht direkt und ausschließlich an die Redaktion.

8. Was passiert mit meinen Daten?

Der Messenger-Dienst der Donauwörther Zeitung wird gemeinsam mit dem Dienstleister MessengerPeople umgesetzt. Eine ausführliche Datenschutzerklärung von MessengerPeople finden Sie hier. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
dpa_14914600DE6EB42D.jpg
Messenger

WhatsApp jetzt auch auf dem PC: So einfach geht‘s

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen