1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Fahranfänger verunglückt auf B25 spektakulär

Harburg

12.01.2020

Fahranfänger verunglückt auf B25 spektakulär

Die Polizei meldet einen Unfall, der sich auf der B25 zwischen Hoppingen und Harburg ereignet hat.
Bild: Wolfgang  Widemann (Symbolbild)

Ein 18-Jähriger kommt zwischen Hoppingen und Harburg von der Straße ab. Der Unfall hat ein Nachspiel für den jungen Mann.

Ein junger Autofahrer, der unter dem Einfluss von Alkohol stand, hat am frühen Sonntagmorgen auf der B25 zwischen Hoppingen und Harburg einen spektakulären Unfall gebaut. Wie die Polizei berichtet, war der 18-Jährige, der aus dem Nordries stammt, um etwa 4 Uhr in Richtung Harburg unterwegs. Auf Höhe des Kreishofs geriet der Fahranfänger nach rechts auf das Bankett und übersteuerte dann. Der Wagen kam nach links von der Bundesstraße ab, rauschte eine drei Meter hohe Böschung hinunter, überschlug sich und blieb auf einem Acker liegen. Der Fahrer hatte Glück: Er zog sich nach erstem Anschein nur leichte Blessuren zu und konnte sich selbst aus dem demolierten Pkw befreien.

Alkomattest bringt gut 0,3 Promille

Anschließend ließ sich der 18-Jährige nach Hause bringen und teilte von dort aus der Polizei den Unfall mit. Bei der Überprüfung des Fahrers stellten die Beamten fest, dass er offenbar angetrunken war. Ein Alkomattest brachte einen Wert von knapp über 0,3 Promille, also über der Marke, bei der sich der Betreffende strafbar machen kann.

Die Staatsanwaltschaft Augsburg ordnete eine Blutentnahme an. Seinen Führerschein durfte der junge Mann vorerst behalten. Am Auto entstand ein Schaden von schätzungsweise 2000 Euro. (dz)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren