Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Fahranfänger verursacht Unfall im „Hubschrauber-Kreisel“

Donauwörth

14.02.2018

Fahranfänger verursacht Unfall im „Hubschrauber-Kreisel“

Ein Fahranfänger hat im Kreisverkehr in Donauwörth einen Unfall verursacht.
Bild: Thorsten Jordan (Symbolbild)

Der junge Mann ist mit den Gegebenheiten offenbar überfordert. Schon das Einfahren in den Kreisverkehr misslingt. Auch danach wird es nicht besser.

Wie die Polizei berichtet, ist ein 19-jähriger Fahranfänger aus dem nördlichen Landkreis Augsburg Dienstagnacht mit dem Befahren des „Hubschrauber-Kreisverkehrs“ in Donauwörth überfordert gewesen – er verursachte einen Verkehrsunfall. Der junge Mann kam mit seinem Auto aus der Kaiser-Karl-Straße und wollte nach eigenen Angaben weiter in Richtung Südspange/B2. Schon beim Einfahren in den Kreisverkehr lenkte er zu weit nach rechts und kam deshalb auf den Randstein, so die Beamten. Danach übersteuerte er seinen Wagen und überfuhr den Fahrbahnteiler der Abfahrt in Richtung Dillingen. Das Auto des jungen Mannes war danach nicht mehr fahrbereit, er selbst blieb unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf rund 5500 Euro geschätzt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren