1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Falle direkt vor dem Biberbau aufgestellt

Amerdingen

27.08.2018

Falle direkt vor dem Biberbau aufgestellt

Vor einem Biberbau haben Unbekannte in Amerdingen einen Falle aufgebaut.
Bild: Pleul, dpa (Symbolbild)

Sogenanntes Tellereisen wird an einem Weg gefunden, der als Trampelpfad eines Bibers erkennbar ist. Warum schon das Aufstellen streng verboten ist.

Vor einem Biberbau haben bislang Unbekannte in Amerdingen einen Falle aufgebaut. Diese wurde von Mitarbeiter des Landesbundes für Amphibien und Reptilienschutz entdeckt. Die Falle ist an einem Weg aufgestellt worden, der deutlich als Trampelpfad eines Bibers erkennbar ist.

Laut Polizei handelt es sich dabei um um ein sogenanntes Tellereisen, welches auseinander gespannt wird, um beim Betreten des Tellers auszulösen. Schon das bloße Aufstellen einer solchen Falle ist nach dem Jagdgesetz streng verboten, weil es aufgrund deren Bauweise ausschließlich zu Quetschungen oder Abtrennungen von Extremitäten kommt, ohne dass das gejagte Tier sofort getötet wird, betont die Polizei. Weil es sich bei dem Biber um eine besonders geschützte Art handelt, wird wegen des Verdachts auf Jagdwilderei und Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz ermittelt.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Kl%c3%a4ranlage.tif
Umwelt

4,1 Millionen Euro für den Kanal

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen