Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April

29.06.2009

Feierliche Neuaufnahme

Wemding (se) - Es war ein ganz besonderer Tag für 21 Jugendliche, denn sie wurden während des Abendgottesdienstes in die Kolpingsfamilie Wemding aufgenommen. Groß war die Freude auch bei den Gruppenleitern Bianka Held, Alexander Biber und Benedikt Bosch, dem Vorsitzenden Hans Hasmüller und dem Präses der Kolpingsfamilie, Stadtpfarrer Monsignore Herbert Lang. Dank des großen Engagements der Gruppenleiter in den letzten Jahren haben sich die beiden Gruppen so gefestigt, dass sie nun gemeinsam die Aufnahme in den katholischen Sozialverband beantragten.

Monsignore Lang erläutert Wirken des Gesellenvaters

Sehr würdig gestalteten die Jugendlichen, die auch von den erwachsenen Mitgliedern sehr gut besuchte, Vorabendmesse in der Pfarrkirche St. Emmeram. In seiner Predigt zeigte Präses Lang den Lebensweg und das Wirken des seligen Gesellenvaters Adolph Kolpings auf. Das Erkennungszeichen, die Anstecknadel, ist Ansporn, als junge Christen aus der Freundschaft mit Jesus Christus zu leben. "Eine Null-Bock-Stimmung darf es bei Kolping nicht geben."

Nach der Ansprache wurden die 21 Jugendlichen namentlich der Pfarrgemeinde vorgestellt. Vorsitzender Hans Hasmüller betonte, dass die Jugendlichen durch das in die Hand versprochene Treue Kolping in die Kolpingsfamilie und das internationale Kolpingwerk eintreten. Weiter sagte er: "Das ist Auftrag und Verpflichtung zugleich. Mit diesem Bekenntnis zur Gemeinschaft, Eurem Zusammenstehen in der Gruppe und den Zusammenhalt aller in der Kolpingsfamilie kann der Auftrag Adolph Kolpings erfüllt werden."

Stellvertretend legte Jonas Sailer das Treueversprechen ab: "Wie wollen überzeugende Christen sein in Wort und Tat, Tüchtiges leisten in Schule und Beruf, in Treue stehen zu Adolph Kolping und seinem Werk, froh und entschlossen Gott und dem Nächsten zu dienen."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren