Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Fendt hat die Signale erkannt

Fendt hat die Signale erkannt

Kommentar Von Barbara Wild
19.11.2018

Die Chefs haben die Signale erkannt und Verantwortung gezeigt. Wenn am Ende auch noch der Gewinn steigt, haben alle was davon.

Es scheint wie im Märchen: Da klagen die Mitarbeiter, dass sie zu viel und zu lange arbeiten müssen. Dass sie so viele Überstunden angehäuft haben, dass sie die gar nicht mehr abbauen könnten. Dass sie aber auch nicht so weitermachen und das Extra-Geld mitnehmen wollen, sondern einfach weniger arbeiten und mehr Freizeit haben wollen.

Also gehen sie zum Betriebsrat. Der sieht, dass immer mehr Kollegen krank sind und vor allem der Ärger wächst. Und er geht zur Geschäftsführung, packt eine Lösung aus und überzeugt. Die Chefs sehen, wie nötig eine Veränderung und Verbesserung ist. Rechnen, überzeugen den Inhaber und am Ende steht in Bäumenheim eine neue, 160 Meter lange Halle, die eine Lösung der Arbeitsüberlastung verspricht und hoffentlich auch bringt.

Das Ergebnis sind vermutlich zufriedenere Mitarbeiter, die ihrem Arbeitgeber treu bleiben. Gutes Arbeitsklima in neuen Räumen und das Gefühl, als Mensch ernst genommen zu werden.

Zu diesem Handeln kann man Fendt-Caravan nur gratulieren. Die Chefs haben die Signale erkannt und Verantwortung gezeigt. Wenn am Ende auch noch der Gewinn steigt, haben alle was davon.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren