1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Feuer richtet hohen Schaden an Wohnhaus an

Monheim

13.09.2016

Feuer richtet hohen Schaden an Wohnhaus an

Bei einem Brand in Monheim ist hoher Schaden entstanden.
Bild: Wolfgang Widemann (Symbolbild) 

In Monheim brannte am Montagabend ein Wohnhausanbau. Die Polizei glaubt die Ursache zu kennen.

Ein Brand in Monheim hat am Montagabend die Feuerwehr über Stunden in Atem gehalten. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war wohl ein technischer Defekt an einer Solaranlage auf dem Dach des Wohnhaus-Nebengebäudes die Ursache. Der Schaden dürfte groben Schätzungen zufolge bei über 100.000 Euro liegen.

Die Bewohner des Hauses in der Straße Am Jägerholz bemerkten nach Auskunft von Kreisbrandrat Rudolf Mieling um etwa 18 Uhr, dass leichter Rauch aus dem Dach des Bauwerks drang. In diesem befand sich im Erdgeschoss eine Garage und das Dachgeschoss war als Wohnraum ausgebaut. Zunächst habe die Sache nicht so schlimm ausgeschaut, so Mieling. Dann musste die Freiwillige Feuerwehr Monheim jedoch feststellen, dass sich die Flammen bereits unter den Dachplatten ausgebreitet hatten. Um an den Brandherd zu gelangen, mussten zunächst die Warmwasser-Solarmodule vom Dach gerissen werden. Die waren schon so heiß, dass sie teilweise platzten. Die örtlichen Kräfte wurden durch die Feuerwehr aus Wemding verstärkt, die auch mit der Drehleiter anrückte.

Feuerwehr rückte um 22.30 Uhr ab

„Es ist schnell reagiert worden“, erklärt der Kreisbrandrat. Dadurch habe man verhindern können, dass das Feuer auf das angebaute Wohnhaus übergriff. Auch habe man noch die Garage leerräumen können. Das Bauwerk selbst dürfte weitgehend zerstört worden sein. Die letzten Kräfte rückten um etwa 22.30 Uhr wieder ab.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren