Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln

29.06.2009

Feuer und Flamme sein

Bäumenheim (witt) - "Feuer und Flamme wollen wir sein, die Welt zu verändern, lädt Gottes Geist ein." Unter diesem Leitsatz spendete der Augsburger Weihbischof Josef Grünwald in der voll besetzten Bäumenheimer Pfarrkirche Maria Immaculata 105 Jugendlichen das Sakrament der Firmung.

Nach einer intensiven Vorbereitungszeit durften sich die Firmlinge aus den Pfarreien Oberndorf mit Eggelstetten und Asbach-Bäumenheim in eigener Entscheidung und öffentlich zu Jesus Christus bekennen. Damit vollendete sich nach den bereits empfangenen Sakramenten der Taufe und Eucharistie ihre Eingliederung in die Pfarrgemeinde.

Musikalische Umrahmung

Während der feierlichen Konzelebration mit Ortspfarrer Ivan Novosel ermutigte Weihbischof Grünwald die Firmanwärter, sich immer wieder mit der Frage nach Gott auseinanderzusetzen und auch in ihrem weiteren Leben das Feuer und die Kraft des Glaubens zu bewahren. Hocherfreut war der Augsburger Weihbischof über den regen Gottesdienstbesuch an einem gewöhnlichen Werktag.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Musikalisch umrahmt wurde der Firmgottesdienst von Organistin Marianne Lechner.

Zur Firmandacht am Abend trafen sich die 105 Jugendlichen dann noch einmal in der Oberndorfer Pfarrkirche St. Nikolaus und erhielten dort ihre Firmurkunden. Damit schloss ein wichtiger Tag im Leben der jungen Christen, die sich mit "Feuer und Flamme" darauf vorbereitet hatten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren