Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Feuerwehr: Söder ist Schirmherr in Amerbach

Feuerwehr
12.06.2016

Söder ist Schirmherr in Amerbach

Die Abordnung mit Markus Söder in München.
Foto: Alexandra Kinshofer/CSU-Fraktion

Die Freiwillige Feuerwehr Amerbach hat für ihr Fest anlässlich des 125-jährigen Bestehens einen äußerst prominenten Politiker als Schirmherr gewinnen können: Markus Söder, den bayerischen Finanz- und Heimatminister.

Der sagte bei einem Besuch einer 20-köpfigen Amerbacher Delegation in München zu, dieses Amt vom 13. bis 16 Juli 2017 zu übernehmen. Die Wehr legte im Ministerium einen eindrucksvollen Auftritt hin. Denn mit Vorsitzendem Karl Strauß und Kommandant Michael Hönle an der Spitze marschierte dort der Festausschuss samt Fahnenabordnung in Uniform ein. Söder war dem Vernehmen nach sichtlich beeindruckt und übernahm offiziell die Schirmherrschaft. Damit führt er in Amerbach eine für einen Ort dieser Größe nicht alltägliche Tradition fort: Bei der 90-Jahr-Feier der Feuerwehr war der damalige bayerische Wirtschaftsminister Anton Jaumann der Patron und bei der 100-Jahr-Feier Innenminister Edmund Stoiber, der bekanntlich später Ministerpräsident wurde. Auf die Frage, wie es gelang, nun auch Söder nach Amerbach zu holen, sagt Feuerwehr-Vorsitzender Strauß: „Wir haben das schon sehr lange angemeldet und wir hatten vielleicht ein kleines bisschen Glück.“ Als „Glücksfee“ fungierte in diesem Fall der Landtagsabgeordnete Wolfgang Fackler, der seine guten Kontakte zu Söder nutzte. Das Bild zeigt die Amerbacher – unterstützt von Bürgermeister Martin Drexler und Drittem Bürgermeister Gottfried Hänsel – zusammen mit dem Minister.(

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.