Newsticker
Corona-Gipfel: Kostenlose Schnelltests sollen ab nächster Woche möglich sein
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Flotte Neuheiten und dichtes Gedränge

Donauwörth

25.06.2017

Flotte Neuheiten und dichtes Gedränge

Gedränge: Das Interesse an den Auto-Neuheiten war sichtlich groß.
4 Bilder
Gedränge: Das Interesse an den Auto-Neuheiten war sichtlich groß.
Bild: Foto: Helmut Bissinger

Das Donauwörther Stadtzentrum verwandelt sich in einen großen Salon. Warum die Veranstaltung von vielen zum Sonntagsausflug genutzt wurde

Was gibt es auf dem Automarkt Neues? Wohin geht der Trend? Wie sieht ein Elektroauto aus? Dass solche Fragen viele beschäftigen, bewies die Donauwörther Automeile. Der „Autosalon“ lockte Tausende in die City der Großen Kreisstadt zwischen Reichsstraße und Ried und Fachleute waren eifrig dabei, die Interessenten von den Vorteilen ihrer jeweiligen Modelle zu überzeugen.

Elektroautos überzeugen derzeit wohl noch immer nicht die Mehrheit, wie sich zeigte. Denn diejenigen Aussteller in Donauwörth, die mit Strom betriebene Fahrzeuge zeigten, mussten verwundert feststellen, dass hierfür zwar Informations- aber kaum Kauf-Interesse bestand. „Das ist alles noch zu teuer“, argumentierte ein Familienvater, der mit seiner Frau und den Kindern die Automeile zu einem entspannten Sonntagsausflug nutzte.

Zum achten Mal hatte die City-Initiative-Donauwörth (CID) das Event organisiert. Bis kurz vor der Eröffnung und auch noch zwischendurch waren die Helferinnen und Helfer unterwegs, um die Fahrzeuge auf Hochglanz zu polieren. Schließlich, so ein Händler, gehe es darum, Wünsche zu wecken.

Vom großräumigen Familienmodell über den flotten Stadtflitzer, das elegante Sommer-Cabrio bis hin zum robusten Geländewagen – kein Wunsch sollte denn auch unerfüllt bleiben. Besondere Aufmerksamkeit zogen natürlich die „aufgemotzten“ Autos auf sich: besonders getunt, mit leistungsstarkem Motor und in jeder Hinsicht ein Hingucker. Auch die Fans von Zweirädern kamen auf ihre Kosten. Dass beim Autokauf in der Regel die ganze Familie entscheidet, weiß man in der Branche. Und so hatten einige Händler auch an die Kinder gedacht. Ein großer Anziehungspunkt für sie war eine Gruppe aus dem Film „Star Wars“, aber auch eine Hüpfburg im Stile eines Formel-1-Boliden vor dem Tanzhaus.

Mit dabei gestern: Versicherungen, Reifenhändler, überhaupt alle, die rund um das Auto tätig sind. „Wir sind zum ersten Mal hier und finden es super, dass es so viel zu entdecken gibt“, staunte ein junger Mann mit Frau und deren zwei Kindern aus Monheim. Er nahm sich richtig Zeit, um den Tag zu genießen. Zugute kam den Ausstellern, dass es zwar angenehm warm war, aber das Wetter nicht unbedingt zum Badevergnügen verführte.

Positiv bewerteten es die CID-Projektleiter Nicole Wermuth und Peter Straub, dass das Interesse bereits unmittelbar nach dem „Startschuss“ am frühen Morgen eingesetzt hatte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren