Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Gaudiwurm – klein, aber oho

Donaumünster

16.02.2015

Gaudiwurm – klein, aber oho

Klein, aber oho: Die Spottnasen zogen gestern durch Donaumünster und Erlingshofen – und der Spaß war groß.
3 Bilder
Klein, aber oho: Die Spottnasen zogen gestern durch Donaumünster und Erlingshofen – und der Spaß war groß.

Mini-Umzug der Spottnasen

Es ist der Faschingsumzug, der seit Jahren ohne „Importe“ auskommt: der Mini-Gaudiwurm der Spottnasen in Donaumünster und Erlingshofen. Auch gestern zogen die Narren aus den Tapfheimer Ortsteilen durch die Straßen. „Nur unsere Akteure und keine Fremden sind hier dabei“, sagte ein Zuschauer. Trotz eisiger Temperaturen sorgte die kleine Narrenschar für gute Stimmung auch am Straßenrand.

Die närrischen Untertanen winkten den Tollitäten, Katrin I. und Dennis I., ebenso zu wie den Kleinen, die in einem Wikingerschiff unterwegs waren. Die „Tapfonia“-Gardemädels kamen als Cheerleader daher, während die „Schmetterer“ mit bester Karnevalsmusik das Stimmungsbarometer anheizten. Mit dabei waren allerlei bunt gekleidete Maskenträger, aber auch ein Imbisswagen.

Auf einem Wagen nahmen die Spottnasen die Suche nach einem passenden Flüchtlingsheim im Ort auf die Schippe. Fernweh löste eine venezianische Maskengruppe aus, die sogar eine Gondel mit sich führten. (bih)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren