Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Gegen langweilige Sommerferien

01.07.2010

Gegen langweilige Sommerferien

Tapfheim In wenigen Wochen stehen die heiß ersehnten großen Ferien vor der Tür. Damit in dieser Zeit keine Langeweile aufkommt, gibt es in der Gemeinde Tapfheim inzwischen zum 19. Mal ein bunt gemischtes Ferienprogramm. Auch heuer ist es wieder mit der bewährten und zuverlässigen Hilfe der örtlichen Vereine sowie Privatpersonen gelungen, für Kurzweil und Abwechslung zu sorgen.

Den Anfang machen die Sportskanonen mit dem Training und der Abnahme des Jugend-Sportabzeichens, dann stehen für sie noch fetzige Tänze bei "Dance Moves" auf dem Programm, später können sie sich bei Schnupperstunden im Tennis versuchen. Auf Naturfreunde warten interessante Ausflüge in den Wald und ins Donauried. "Petri Heil" heißt es beim Fischereiverein, außerdem wartet eine Insektensafari am Badesee auf die Teilnehmer, ein anderes Mal werden Schätze in der Natur gesammelt und daraus Kunstwerke gemalt und geformt.

Mit dem Obst- und Gartenbauverein geht es zur Kräuterwanderung und zum Kräuterbüschelbinden, es gibt Gelegenheit, sich auf einem Bauernhof umzuschauen. Wissenswertes über die Trinkwassergewinnung ist bei einer Radtour zum Sallmannsberg zu erfahren, während bei einer Mountainbiketour am Hochwasserdamm der Donau auch die Tierwelt beobachtet werden kann.

Kreativität ist gefragt

Gegen langweilige Sommerferien

Die Kleineren dürfen sich wieder bei der Bulldog- und Kettcar-Rallye versuchen und für die etwas Älteren ist ein Fahrradtraining mit der Polizei geboten. Zielsicherheit ist bei den Hubertus- und den Tell-Grenz-Schützen gefragt. Ganz andere Qualitäten, nämlich Kreativität und Fantasie, sollten zum Schnitzen eines Wandersteckens und zum Arbeiten mit Speckstein mitgebracht werden. Die Feuerwehr hofft auf den Besuch vieler kleiner Floriansjünger und schließlich kann beim MCK-Kartturnier echte Rennatmosphäre geschnuppert werden.

Erstmals veranstaltet die Pfarreiengemeinschaft einen Kinderbibeltag und "Bücherwürmer" kommen beim Vorlesen im idyllischen Garten von Renate Stix und in der spannenden Bücherwelt von der Familie Adam ganz sicher auf ihre Kosten. Die Geheimnisse der Zauberei werden bei einem Zauber-Workshop gelüftet, wirklich "zauberhafter" Schmuck kann bei Rita Failer nach eigenen Vorstellungen fabriziert werden. Mit dem Heimat- und Brauchtumsverein geht es nach Donauwörth ins Heimatmuseum, "Wasserratten" fahren mit der Wasserwacht ins Naherholungsgebiet Hamlar.

Nicht nur Basteln von Instrumenten, sondern Spiele und knifflige Rätsel lösen, ist beim Parcours der Vereinigten Musikkapelle angesagt. Heiß hergehen wird es in der Bäckerei Heinrich, wo sich die kleinen Gäste beim Backen versuchen dürfen. Zwei brandneue Filme warten auf die Kinofans im Donauwörther Kino und auch die Fahrt nach München ins Kinder- und Jugendmuseum zur Ausstellung der "Seifenblasenträume" verspricht ein toller Tag zu werden. Letztendlich trainieren bei den Wintersportfreunden talentierte Nachwuchsjudokas, bevor ein weiteres "Highlight" ansteht - ein Tagesausflug nach Bad Wörishofen in den Skyline-Park.

Mit diesem bunten Programm, so Bürgermeister Karl Malz, ist hoffentlich für jeden das Passende dabei und er bedankt sich an dieser Stelle bereits vorab bei allen Mitwirkenden sehr herzlich für ihr wiederholtes Engagement und ehrenamtlichen Einsatz. (pm)

Anmeldebeginn für das Ferienprogramm ist am Samstag, 3. Juli, von 9 bis 12 Uhr im Rathaus und dann zu den jeweiligen Öffnungszeiten der Verwaltung in Zimmer 13, Frau Geiger. Nähere Auskünfte unter Tel. 0 90 70/96 66-11) Anmeldeschluss ist der 23. Juli.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren