Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Geht in Blossenau ein Feuerteufel um?

Blossenau

27.10.2020

Geht in Blossenau ein Feuerteufel um?

Ein Unbekannter hat in einer Garage an einem Wohnhaus in Blossenau Feuer gelegt. Neben dem Anbau aus Holz zerstörten die Flammen auch ein Auto. Auch die Fassade des Hauses wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Kripo ermittelt wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung. Serie? Feuerteufel?
Bild: Martin Wiemann

Plus Nach einer Hecke im Sommer und einem Holzstapel brennt in Blossenau nun ein Anbau an einem Wohnhaus. Die Kripo ermittelt und Bürger sind besorgt.

Geht im Tagmersheimer Ortsteil Blossenau ein Feuerteufel um? Diese Frage stellen sich spätestens seit der Nacht auf Montag viele Bürger im Ort – und jetzt auch die Kripo Dillingen. Grund: An dem Wochenende brannte es in dem 300-Einwohner-Dorf gleich zweimal. Auch im Sommer hatte in Feuer für Rätsel gesorgt.

Holzanbau an einem Wohnhaus in Blossenau brennt lichterloh

Spätestens mit dem jüngsten Brand macht sich in Blossenau eine gewisse Sorge breit. In der Nacht auf Montag zündete ein Unbekannter einen Holzanbau an einem Wohnhaus in der Natterholzer Straße an. Die Flammen griffen auf ein Auto über, das daneben abgestellt war. Bewohner entdeckten den Brand um etwa 0.45 Uhr. Auf dem Grundstück brannten beim Eintreffen der Feuerwehr der Anbau und der Pkw bereits lichterloh und wurden vollständig zerstört. Das Feuer zog auch die Außenfassade des anschließenden zweigeschossigen Wohnhauses in Mitleidenschaft. Dort war nach Angaben von Christian Hornung, Kommandant der Blossenauer Wehr, die Hitze so groß, dass Fensterrahmen schmolzen und Rauch ins Untergeschoss des Hauses eindrang. In dem lebt eine vierköpfige Familie. Wenn der Brand unbemerkt geblieben wäre, hätte es für die Bewohner richtig gefährlich werden können, sagt Hornung.

Betroffene Familie in Blossenau verbringt restliche Nacht in Notquartier

Die Feuerwehren aus Blossenau, Tagmersheim, Daiting und Monheim (mit Drehleiter) benötigten etwa eine Dreiviertelstunde, um den Brand zu löschen. Weil die Familie zunächst nicht zurück ins Haus konnte, organisierte Bürgermeisterin Petra Riedelsheimer den Betroffenen für die Nacht ein Notquartier. Am Morgen habe die Familie ihr Heim wieder beziehen können.

Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden von etwa 50 000 Euro. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen. Aufgrund der vorliegenden Fakten gehen die Beamten von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus, erklärt Michael Lechner, Leiter der Dienststelle.

Erst am Freitagabend brannte ein Holzstoß am Waldrand

Der Fall sei auch in Zusammenhang mit den weiteren Bränden in Blossenau zu sehen, so Lechner. Erst am Freitagabend stand nämlich ein Holzstoß in der Hobelgasse am Waldrand in Flammen (wir berichteten). Dies bemerkte eine Passantin gegen 21.45 Uhr. Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Blossenau, Tagmersheim und Rögling löschten den Brand. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter hier einen Brandbeschleuniger benutzte. Der Sachschaden liegt bei rund 300 Euro.

In einem neuen Licht sehen die Ermittler jetzt auch den Brand einer Hecke am Abend des 31. Juli in Blossenau. Um etwa 19 Uhr erblickte damals ein Zeuge Rauch an einem Feldweg am Ortsrand und verständigte sofort die Feuerwehr. Kurze Zeit später brannte die Hecke teilweise. Die Einsatzkräfte konnten den Kleinbrand rasch löschen.

Bürgermeisterin Riedelsheimer kommentiert die Ereignisse in Blossenau so: „Das ist schon besorgniserregend.“

Kripo bittet nach den Bränden in Blossenau um Hinweise

Gerade in Bezug auf den Brand in der Nacht auf Montag bittet die Kripo Dillingen mögliche Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, um Hinweise. Telefon: 09071/560. Unter anderem suchen die Brandfahnder nach Jugendlichen, die in Blossenau zurückliegend beim sogenannten „Klingelputzen“ auch nach Mitternacht noch unterwegs gewesen sein sollen.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren