1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Gelebte Freundschaft seit mehr als 40 Jahren

Fahrt

11.09.2018

Gelebte Freundschaft seit mehr als 40 Jahren

Eine Fotocollage zum Thema „In Freundschaft mit Feldheim seit 1975“ schenkten die Bretagne-Fahrer aus Feldheim den Plestiner Freunden.
Bild: Arloth

Feldheimer sind wieder zu Gast in der Bretagne. Bürgermeister aus Plestin-les-Grèves macht sich für Europa stark.

Niederschönenfeld-Feldheim 44 Mitglieder des deutsch-französischen Freundeskreises Feldheim haben ihre Freunde in Plestin-les-Grèves in der Bretagne besucht. Sieben Tage lang genossen sie „Frankreich pur“, sowohl bei den Gastfamilien, als auch bei der langen Busfahrt hin und zurück, wo weitere touristische Sehenswürdigkeiten bestaunt werden konnten.

„Es war wieder einmal ein tolles, aber auch anstrengendes Erlebnis“, meinten Claudia Hausner, die Initiatorin und Vorsitzende des Freundeskreises seit mehr als 40 Jahren, und Niederschönenfelds Bürgermeister Peter Mahl, der zusammen mit seiner Frau Maria wie auch mit den übrigen Fahrtteilnehmern die Freundschaft durch den Besuch weiter festigen wollte. Überaus herzlich begrüßt wurden die Feldheimer an und in der Festhalle von den Freunden aus Plestin, an der Spitze Bürgermeister Christian Jeffroy, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees Bernard Dumont, Altbürgermeister André Lucas, Pfarrer Alexis Lopez. „Durch solche Begegnungen im Rahmen der Gemeindepartnerschaft wird Europa für uns erlebbar“, erklärten die Bürgermeister Peter Mahl und Christian Jeffroy.

Die Vorteile Europas seien der heutigen jungen Generation in den Schoß gefallen. Sie dürfe jetzt dabei nicht zusehen, wie ihre Welt, unser Europa, kaputt gemacht werde. „Es ist Zeit, für Europa zu kämpfen“, betonte auch Bürgermeister Christian Jeffroy. Mahl schloss seine Rede mit den Worten „Unser herzliches Dankeschön gilt den Gastfamilien sowie den Verantwortlichen des Komitees Jumelage Plestin/Feldheim für die Vorbereitungen und die Organisation des sehr umfangreichen Programms.“ Hausner bedankte sich bei allen Bretagnefahrern für das überaus harmonische Miteinander. Bei Monika Trenkler und Fabian Schiffelholz bedankte sie sich für die Dolmetscherdienste. (ma)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_20180906_171242(1)(1).tif
Donauwörth

Die Kontrolle über das Leben zurückgewinnen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden