1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Gemeinde ehrt engagierte Mitbürger

Würdigung

14.05.2016

Gemeinde ehrt engagierte Mitbürger

Copy%20of%20festakt_kaisheim.tif
2 Bilder
Bei der Verleihung der Ehrenbriefe: (von links) Dritter Bürgermeister Franz Christ, Zweiter Bürgermeister Markus Harsch, Anton Müller, Hans und Ursula Drasky, weitere Bürgermeisterin Gabriele Laxgang, Alfred Kanth und Bürgermeister Martin Scharr.

Bürgermeister betont die Bedeutung des Ehrenamts und verleiht Auszeichnungen

Bei einem Festakt im Kaisersaal hat die Marktgemeinde Kaisheim das Engagement zahlreicher Bürger gewürdigt. Die Veranstaltung wurde vom Musikverein Kaisheim unter der Leitung des Dirigenten und Dritten Bürgermeisters Franz Christ mit dem Schwabenhymnus festlich eröffnet. Bürgermeister Martin Scharr konnte unter anderem Pfarrerin Katharina Werner, Landtagsabgeordneten Wolfgang Fackler, die Mitglieder des Gemeinderates sowie die Verantwortlichen der örtlichen Vereine und deren übergeordneten Verbände begrüßen.

Wieder mehr miteinander reden

In seiner Festansprache ging der Bürgermeister auf die Bedeutung des Ehrenamtes ein und stellte die Vorbildfunktion innerhalb der Gesellschaft heraus, die die zu ehrenden Personen durch ihr uneigennütziges Engagement innehaben. Er verschwieg an dieser Stelle jedoch nicht die immer schwieriger werdende Aufgabe innerhalb der Vereine und Verbände, wenn es darum gehe, bei Neuwahlen Bürger zu finden, die sich bereitwillig in den Dienst der Gemeinschaft stellen. Der Bürgermeister verknüpfte damit aber auch den Wunsch und die Hoffnung, dass trotz modernster Technik, die Menschen wieder mehr miteinander reden sollten, denn nur so könne eine Gemeinschaft auch funktionieren.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die zu ehrenden Personen zeichneten sich aus durch ihre Tätigkeit innerhalb der Kirchen, der Feuerwehren, Vereine, die Übernahme von kommunalen Ehrenämtern und soziales Engagement. „Hier vereinen sich persönliche Charaktereigenschaften und Talente mit dem Bewusstsein für das Gemeinwohl.“ Der Bürgermeister würdigte nach Beschluss des Gemeinderates jeweils mit einer kurzen Laudatio folgende Personen mit dem Ehrenzeichen der Marktgemeinde Kaisheim: Edmund Altmann, Franziska Blaschek, Blasius Böld, Roland Demharter, Walter Fronz, Josef Lausch, Günther Lindmeier, Meinrad Mayer, Ewald Pietsch, Franz Reile, Walter Reindl, Bernhard Rotzer, Johann Schäftner, Jakob Schiffelholz, Siegfried Waldmüller, Günter Zausinger und Josef Zinsmeister.

Ein Lächeln und ein Danke

Nach einem Musikstück fuhr Bürgermeister Scharr mit der Verleihung der Ehrenbriefe an folgende Personen fort: Dr. Ursula und Dr. Hans Drasky, Alfred Kanth, Anton Müller, Gebrüder Jürgen, Reiner und Dietmar Panitz und Johann Schmid. Mit der Ehrenmedaille der Marktgemeinde Kaisheim wurden Wilfried Baar, Sigrid Lausch und Gerhard Maresch ausgezeichnet.

In seinem Schlusswort zitierte der Bürgermeister einen belgischen Bischof, der einmal gesagt hat: „Es gibt so viele Dinge, die man nicht mit Geld bezahlt, wohl aber mit einem Lächeln, einer Aufmerksamkeit, einem Danke.“ Er führte aus, dass er so auch diese Ehrungen verstanden wissen möchte und dankte allen geehrten Personen nochmals für ihre Leistungen und ihr Engagement.

Mit der gemeinsam gesungenen Bayernhymne und einem sich anschließenden Stehempfang klang der festliche Abend aus. (dz)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0312.tif
Agilis

Zugausfälle: Schüler kommen trotzdem pünktlich

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden