Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Generationswechsel geglückt

Feuerwehr

27.02.2015

Generationswechsel geglückt

Generationswechsel: (von links ) Anita Riedelsheimer, Sonja Roßmann, Ulrich von Spiessen, Otto Riedelsheimer, Daniel Ferber, Tobias Luderschmid, Michaela Kordick, Christian Riedelsheimer, Roland Wildfeuer, Jennifer Färber, Heinz Mayr und Herbert Luderschmid.
Bild: Angelika Waschke

Christian Riedelsheimer ist jetzt Vorsitzender in Natterholz

In der Führung der Freiwilligen Feuerwehr Natterholz hat es einen Generationswechsel gegeben. Mehrere Posten wurden neu besetzt. Christian Riedelsheimer ist nun Vorsitzender.

Bei der Generalversammlung blickte der bisherige Vorsitzende Ulrich von Spiessen auf die letzten 13 Jahre seines Wirkens zurück. Das Fest anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Feuerwehr in Natterholz 2006 bezeichnete er als Höhepunkt. Stolz könne die Natterholzer Wehr auf die Aktivitäten der Jugend im Dorf sein, die sich immer wieder in positiver Art und Weise einbringe.

Der Vorsitzende zeigte sich froh, dass er bei der Suche nach Nachfolgern für Ämter im Vorstand nur positive Reaktionen bekommen hat.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Berichte des Kommandanten Herbert Luderschmid, der Schriftführerin Anita Riedelsheimer und der Kassiererin Sonja Roßmann gaben einen Überblick über die Aktivitäten im vorigen Jahr.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Christian Riedelsheimer ist jetzt Vorsitzender, zweiter Kommandant wurde Daniel Ferber (für Otto Riedelsheimer), Kassiererin ist jetzt Jennifer Färber und Schriftführerin Michaela Kordick. In Ihrem Amt bestätigt wurden Kommandant Herbert Luderschmid und der zweite Vorsitzende Tobias Luderschmid.

Christian Riedelsheimer bedankte sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern jeweils mit einem Geschenkkorb.

Darüber hinaus bedankten sich bei der Versammlung Kreisbrandinspektor Heinz Mayr und der Daitinger Bürgermeister Roland Wildfeuer für die langen Jahre der Unterstützung und Treue im Ehrenamt.

Gerade diejenigen, welche die Mitgliedschaft in der Feuerwehr ernst nähmen, opferten viele Stunden in der Freizeit, um das Gemeinschaftsleben zu unterstützen, aber auch aktive Hilfe im Ernstfall zu leisten. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren