Newsticker

Höchster Stand seit Mai: Robert-Koch-Institut meldet 1226 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Gerhard Pfitzmaier hat jetzt Zeit für seine Enkel

Münster

11.05.2020

Gerhard Pfitzmaier hat jetzt Zeit für seine Enkel

Gerhard Pfitzmaier kann jetzt den Ruhestand genießen.
Bild: Helmut Bissinger

Plus Nach zwölf Jahren ist von Münsters ehemaligem Bürgermeister eine Last abgefallen. Durchaus auch kritische Worte beim Wechsel in den Ruhestand.

Ein Dorf mit 1200 Einwohner. Da möchte man meinen, dass man dem als Bürgermeister ehrenamtlich vorstehen kann. Gerhard Pfitzmaier hat erlebt, dass sich die Ansprüche und Anforderungen gewandelt haben. Zwölf Jahre war er der Bürgermeister von Münster. Nun, nachdem er sich in den Ruhestand verabschiedet hat, ist er froh, dass sein Nachfolger Jürgen Raab hauptamtlicher Bürgermeister sein wird. So hat es der Gemeinderat entschieden – „und das ist gut so“.

Langweilig sollte es Pfitzmaier jetzt nicht werden. Er hat die ersten Tage ohne Termine genossen, sich gleich – wie versprochen – um seine sechs Enkel gekümmert. Und er hat sich einen Traum erfüllt: Immer wieder aufgeschoben, wurde im Pfitzmaier-Garten jetzt ein Walnuss-Baum gepflanzt.

Pfitzmaier: Landratsamt hat der Gemeinde auch Steine in den Weg gelegt

Er spüre, dass eine Last abfalle, „ich wieder mehr Mensch bin“, sagt Pfitzmaier. Nicht jeder Gedanke gelte gleich der Gemeinde. Der 66-Jährige hat während seiner zwei Amtszeiten das erfahren, was er erwartet hat: „Das Mädchen für alles zu sein.“ Aber das gehöre dazu, sagt Pfitzmaier. Nur bei vollem Engagement mit Voll- und Herzblut sei es möglich, „etwas zu bewegen und erfolgreich zu sein“. Nicht alles hat ihm zuletzt in seinem Amt zugesagt. Dass man als Bürgermeister beim Landratsamt beispielsweise nicht jene Unterstützung bekomme, die man benötige. Pfitzmaier macht keinen Hehl daraus, dass ihm die Behörde nicht nur einmal Steine in den Weg gelegt habe. Überhaupt: Die Anforderungen seien unglaublich groß geworden, um Gelder aus einem Fördertopf zu erhalten oder ein Projekt baureif zu bekommen.

Gerhard Pfitzmaier hat jetzt Zeit für seine Enkel

In Münster eine „Neue Mitte“ geschaffen

Nichtsdestotrotz spricht Pfitzmaier von einer „wunderbaren Möglichkeit, die Gemeinde Münster gemeinsam mit engagierten Menschen weiterzuentwickeln“. Nur im Miteinander sei es möglich gewesen, Großes zu verwirklichen. Er nennt die Sanierung von Straßen, das neue Gemeindezentrum mit Bauhof und Rathaus, das Kindernest (eines seiner großen Anliegen) sowie die Baugebiete Haferfeld und Eichenweg. Es sei gelungen eine „Neue Mitte Münster“ am Rathausplatz zu schaffen: „Ein neuer zentraler Platz für alle. Hier wird besonders bei der Dorfweihnacht das gelebte Miteinander der Bürgerschaft spür- und sichtbar.“

Pfitzmaier ist stolz, auch weil die Lechgemeinde trotz enormer Investitionen immer noch schuldenfrei sei. Das sei nur möglich geworden durch eine vorausschauende Finanzplanung unter Einbeziehung hoher staatlicher Förderung. Für weitere Maßnahmen seien bereits die Weichen gestellt: ein neues Baugebiet, die Dorferneuerung.

Ex-Bürgermeister ist dankbar für die Hilfe von Georg Schmid

Anekdoten habe es in den zurückliegenden zwölf Bürgermeister-Jahren wie auch in der Zeit, als er zuvor sechs Jahre Gemeinderat gewesen sei, genügend gegeben. Besonders dankbar sei er vielen Mitmenschen, besonders dem früheren CSU–Fraktionsvorsitzenden Georg Schmid, der oftmals Hürden aus dem Weg geräumt habe, um unbürokratisch finanzielle Unterstützung zu ermöglichen.

Im Ruhestand will sich Pfitzmaier nun seinen Hobbys widmen, die (wie Ehefrau Erna meint), in all den Jahren brach gelegen seien. Seine Liebe zum Holz wird er dabei wieder ausleben können: beim Schnitzen oder beim Drechseln. Schließlich möchte er sich auch wieder verstärkt seiner Leidenschaft Schach widmen. Und er will viel mit seinen Enkeln unternehmen. Derzeit beweist er seine handwerklichen Fähigkeiten beim Umbau eines Kindergartens.

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren