Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Gershwin für Orgel und Trio

01.08.2020

Gershwin für Orgel und Trio

„Rhapsody in Blue“ in der St.-Georg-Kirche

Mit einem besonderen Ereignis, das Jazzfans, Orgelfreunde und Liebhaber sinfonischer Musik in gleicher Weise begeistern wird, startet der „musikalische Herbst“ am Samstag, 19. September, in der Nördlinger St.-Georg-Kirche. Im Mittelpunkt des Konzerts steht die berühmte „Rhapsody in Blue“ des amerikanischen Pianisten und Komponisten George Gershwin in einer Bearbeitung für Jazztrio und Orgel.

Aufgeführt wird sie vom Bielefelder Jazztrio Kordes-Tetzlaff-Godejohann gemeinsam mit dem Konzertorganisten Jürgen Sonnentheil aus Cuxhaven. Sonnentheil übernimmt im Wesentlichen den Part des symphonischen Orchesters. Olaf Kordes, der Pianist des Trios, hat das Jazz-Arrangement konzipiert. Das Konzept knüpft an eine Besonderheit der Uraufführung 1924 in New-York an: Gershwin, der selbst am Flügel saß und aus Zeitmangel keine ausnotierte Klavierstimme herstellen konnte, improvisierte während der Aufführung.

Nach gefeierten Premieren in Düsseldorf und Bielefeld gilt es für die Künstler, in Nördlingen die große Distanz zwischen Orgel und der Jazzbühne zu bewältigen, die etwa auf Höhe der Kanzel aufgebaut wird. Kirchenmusikdirektor Udo Knauer hat einen coronatauglichen Bestuhlungsplan erstellt. (dz)

Karten gibt es bei der Tourist-Information Nördlingen.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren