Newsticker

Bund und Länder beschränken Feiern in öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer

30.06.2009

Gewitter-Lauf

Es steckt viel in einem Läufer, wenn er getrieben wird. Da wäre zunächst der Ehrgeiz. Der treibt nach draußen. Die Laufschuhe werden geschnürt, die Pulsuhr wird umgeschnallt und schon geht es mit großen Schritten entlang der Donau.

Dann der Sonnenschein. Der treibt das schlechte Gewissen an, wenn der Läufer statt zu laufen auf dem Sofa liegt. Also werden die Laufschuhe geschnürt, die Pulsuhr umgeschnallt und es geht mit sommerlicher Laune entlang der Donau.

Und da wären dann noch die bösen Überraschungen, die auf der Strecke lauern. Fahrradfahrer, die ohne zu klingeln auf engen Wegen von hinten vorbei düsen, treiben den Adrenalinspiegel und den Puls nach oben. Dunkle Wolken am Himmel lassen Zweifel aufkommen, ob die Joggingrunde überhaupt machbar ist. Und das Donnergrollen - so eines wie am Samstag - treibt den einsamen Läufer sofort zum Rückzug. So ein Sprint kann sich sehen lassen. Nur mit Wildschweinen im Rücken wär's noch schneller.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren