1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Glätte: Gefahrgutlaster steckt fest

Harburg-Ebermergen

28.01.2019

Glätte: Gefahrgutlaster steckt fest

Dieser Gefahrgutlaster ist am Montagmorgen zwischen Ebermergen und Mauren von der Straße gerutscht. Feuerwehr, Polizei und ein Abschleppunternehmen waren vor Ort.
Bild: Wolfgang Widemann

Einem Lkw-Fahrer ist zwischen Ebermergen und Mauren ein Missgeschick passiert. Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz.

Ein mit Gefahrgut beladener Lastwagen ist am Montagmorgen auf der Straße zwischen Ebermergen und Mauren von der Straße gerutscht. Wie die Polizei meldet, war der Fahrer, der in seinem Tankzug eine große Menge Reinigungsflüssigkeit (Natriumhydroxidlösung) nach Bissingen transportieren wollte, gegen 6.30 Uhr an der Steigung im Wald unterwegs. Warum der 42-Jährige die Route über die relativ schmale Nebenstrecke wählte, „wird er wohl nur selber wissen“, merkt die Inspektion Donauwörth an.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Weil es auf dem Abschnitt durch überfrierende Nässe spiegelglatt war, kam der Lkw nicht mehr weiter. Er rutschte seitlich weg und blieb am Bankett stehen. Von dort kam der 40-Tonner ohne fremde Hilfe nicht mehr weg. Es rückten die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Ebermergen sowie ein Abschleppunternehmen an. Zudem organisierte die Polizei den zuständigen Streudienst.

Dem Abschlepper gelang es gegen 9 Uhr, mit schwerem Gerät den Lastwagen wieder sicher auf die Fahrbahn zu setzen. Es entstand kein Sachschaden. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren