1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Großeinsatz: Polizist schießt um sich - Er hat mehrere Waffen

Asbach-Bäumenheim

11.07.2014

Großeinsatz: Polizist schießt um sich - Er hat mehrere Waffen

In Asbach-Bäumenheim hat sich ein 46-Jähriger Polizist in seinem Haus verschanzt. Er hat keine Geiseln aber mehrere Waffe. Das Gelände ist weitläufig von der Polizei umstellt.

Großeinsatz in Asbach-Bäumenheim: Ein Polizist hat am Freitag um sich geschossen und verschanzt sich in seinem Haus. Was er will, ist unklar. Der Einsatz kann noch lange dauern.

Anwohner des Mannes in Asbach-Bäumenheim (bei Donauwörth) hatten am Freitagmorgen gegen 8.30 Uhr Schüsse gehört und die Polizei alarmiert. Beamte rückten an - und stellten fest, dass die Schüsse vom Grundstück eines Kollegen an der Schmutterwiese gekommen waren.

Warum der Mann um sich schoss und was er will, ist derzeit noch unklar. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort und hat den Bereich rund um das Haus mit seinem weitläufigen Grundstück großräumig abgesperrt. Darunter sind Beamte einer speziellen Verhandlungsgruppe und eines Sondereinsatzkommandos (SEK). Auch Sanitäter stehen für alle Fälle bereit.

Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen bislang niemand. Der 46-jährige, verheiratete Beamte sei allein im Haus, berichtete Manfred Gottschalk vom Polizeipräsidium Schwaben Nord. Man stehe mit dem Beamten in Kontakt und wisse auch, dass dieser mehrere Waffen besitze. "Wir können momentan aber nicht sagen, was genau los ist. Fest steht, dass der Kollege allein ist", so Gottschalk.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Update: Fielen schon gestern Schüsse?

Man gehe davon aus, dass der Beamte in einem "psychischen Ausnahmezustand" sei, so Gottschalk weiter. Nähere Angaben dazu wollte er aber nicht machen.

Nach Informationen unserer Redaktion dürften die Probleme des 46-Jährigen, der auf einer Polizeidienststelle im Raum Donauwörth arbeitet, privater Natur sein und nichts mit seinem Beruf zu tun haben. Das hat die Polizei inzwischen bestätigt.

Polizeieinsatz nach Schüssen
11 Bilder
Großeinsatz: Polizist schießt um sich
Bild: Stefan Puchner

Ein Nachbar berichtete, dass er schon am gestrigen Donnerstag Knallgeräusche gehört habe. Ob der Polizist möglicherweise auch da schon einmal um sich geschossen hatte, ist aber unbekannt.

Die heutigen Schüsse stammen nach Angaben der Polizei wohl nicht aus der Dienstwaffe des Beamten. Er besitze aber auch mehrere andere Schusswaffen, die er offiziell angemeldet habe.

Einsatz kann sich noch weiter hinziehen

Wie lange sich der Einsatz in Asbach-Bäumenheim noch hinziehen kann, war am Freitagnachmittag nicht absehbar. Zunächst sei der Beamte für Gespräche nicht zugänglich gewesen. "Die Einsatzkräfte haben die Situation jetzt aber im Griff, der Einsatz kann sich aber durchaus noch einige Zeit hinziehen", beschrieb Polizei-Sprecher Siegfried Hartmann gegen 16.30 Uhr die Lage.

Wir halten Sie an dieser Stelle über die Entwicklung weiter auf dem Laufenden. bo/cki

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren