1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Hans Hafner will Bürgermeister werden

Rain

09.09.2019

Hans Hafner will Bürgermeister werden

Hans Hafner will Bürgermeister der Stadt Rain werden. Der 60-Jährige wird vom Vorstand der Jungbürger/Unabhängig (JBU) Rain vorgeschlagen.
Bild: Hafner

In Rain wollen nun auch die Jungbürger/Unabhängige einen Kandidaten für die Wahl 2020 stellen.

Der Vorstand der Jungbürger/Unabhängige (JBU) Rain schlägt den amtierenden parteilosen Dritten Bürgermeister Hans Hafner als Kandidat für das Amt des Bürgermeisters in der Lechstadt vor. Dies hat der Vorstand als Empfehlung für die offizielle Nominierung einstimmig beschlossen. Die Nominierung werde aufgrund des Empfehlungsbeschlusses in den nächsten Wochen stattfinden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Mit Hans Hafner habe man einen sehr erfahrenen Bewerber für das Amt des Bürgermeister gewonnen, heißt es in der Stellungnahme. Als derzeit Dritter Bürgermeister sei der 60-Jährige bereits mit der Führung der Stadt und damit an den Entscheidungen in der Stadtplanung und Stadtentwicklung mit eingebunden. Aufgrund seiner zwölfjährigen Arbeit im Stadtrat habe sich Hafner ein umfangreiches Wissen in der Verwaltung und allen städtischen Aufgaben wie, Bauhof, Wasserwerk, Klärwerk, Schulen, Kinderkrippen und Kindergarten angeeignet.

Teamfähigkeit und zielorientiertes Handeln

Wegen seiner jahrzehntelangen beruflichen Tätigkeit als Software-Entwickler (ERP) im größten Unternehmen in Rain sei dem Bewerber „Teamfähigkeit, zielorientiertes Handeln und damit agiles und klassisches Projektmanagement vertraut“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Hafner habe dem Vorstand der Gruppierung authentisch erklärt, dass er sich mit größtem Einsatz und Willen für sein Ziel Bürgermeister in Rain zu werden einsetzen werde. Er habe Visionen und Ziele für die Entwicklung der Stadt Rain, die er im Wahlkampf den Bürgern erläutern werde. Im Sinne des Wahlspruchs der JBU „Unser Herz schlägt für Rain“ wolle er sich „dafür einsetzen, dass unsere Heimatstadt im Konzert mit unseren größeren Nachbarstädten weiterhin eine entscheidende Rolle spielt“.

Hans Hafner ist ein gebürtiger Rainer, der im Ort und arbeitet. Er ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Der angehende Bürgermeisterkandidat ist nach eigenen Angaben im Vereinsleben der Stadt intensiv eingebunden. Ihm sei es ein inniges Anliegen, „dass alle Vereine in unserer Stadt ihren Platz finden und sich weiterentwickeln können“.

Ziel und Ansporn müsse es sein, neben sozialen, kulturellen und kirchlichen Themen auch passende Rahmenbedingungen für die lokale Wirtschaft „aktiv weiter zu verfolgen und zu betreiben“. Dies seien beste Voraussetzungen, die großen Herausforderungen, die in der Zukunft der Entwicklung der Stadt bevorstehen, zu meistern.

Bereits der vierte Bewerber für das Amt

Hafner ist bereits der vierte Bewerber um das Amt, das aktuell Gerhard Martin (SPD) innehat. Ihren Hut bereits in den Ring geworfen haben Claudia Marb (CSU), Daniel König (SPD) und Karl Rehm (PWG), den auch die Freien Wähler und der Wählervereinigung Rainer Stadtteile unterstützen. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren