Newsticker
RKI-Chef Wieler plädiert für Corona-Maßnahmen an Schulen bis zum Frühjahr 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Harburg: Für Industrie wird es eng in Harburg

Harburg
04.06.2021

Für Industrie wird es eng in Harburg

Wunderschön – aber trotzdem wird es eng, gerade für neue Gewerbeansiedlungen in und um Harburg.
Foto: Musolf

Plus Die Gewerbeflächen im Landkreis werden immer mehr. Dort wird gehandelt, produziert – und Geld verdient. Doch in Harburg sind die Möglichkeiten erschöpft. Ein Problem?

Es ist schön an der Romantischen Straße in Harburg. Vielleicht sogar zu schön, die Perspektive macht’s. Schon aus dem Ries ist die Burg zu erkennen, die auf dem Fels über der Stadt thront. Über die Gassen zwischen den bunten Fachwerkhäusern durch die Altstadt hindurch kommt man ins Tal, wo die Wörnitz mitten durch die Stadt fließt. Flussabwärts schlängelt sie sich durch die satten Wiesen, an deren Rand sich die felsigen Jurahänge erheben. Wo das Problem liegt? Auf Felsen und Wiesen wird kein Geld verdient.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.