Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Unterstützung der Ukraine: Kanzler Scholz beschwört Geschlossenheit in der EU
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Harburg: Mann erschießt bei Harburg den Pfau seines Nachbarn

Harburg
28.08.2020

Mann erschießt bei Harburg den Pfau seines Nachbarn

Solch einen prächtigen Pfau hat ein Mann bei Harburg mit seiner Armbrust erschossen.
Foto: Ben Birchall/PA Wire (dpa)

Ein Anwohner findet den toten Vogel auf seiner Garage. Im leblosen Körper steckt ein Armbrustbolzen. Wie die Polizei den Täter ermittelt.

Über einen traurigen Fall, bei dem ein Tier getötet wurde, ist die Donauwörther Polizei am Mittwochabend informiert worden. Der Bewohner eines Harburger Ortsteils hatte den Beamten mitgeteilt, dass er einen toten Pfau auf seiner Garage gefunden habe. Zuerst wurde von einer Vergiftung ausgegangen, dann jedoch entdeckte der Mann Reste eines Bolzens im Körper. Der Finder informierte zudem den 70-jährigen Halter des freilaufenden Tieres, welcher einige Häuser weiter in der Straße lebt.

Pfau dreht in Harburger Ortsteil seit Jahren seine "Runden"

Der zehn Jahre alte, blaue Pfau drehte bereits seit Jahren seine „Runden“ in der Straße, war dort beliebt und genoss es Zeugenangaben zufolge wohl besonders, sich auf dem Garagendach eines Nachbarn in einer dortigen Fensterscheibe selbst zu spiegeln. Dort verharrte der stolze Pfau dann für längere Zeit. Nach Angaben der Beamten störte das den Nachbarn nicht –wohl jedoch offenbar einen Mieter des Hauses.

Der 23-jährige öffnete ein Fenster seiner Wohnung, zu einer Armbrust, legte an und schoss aus einer Entfernung von rund sieben Metern auf den ausgewachsenen Ziervogel gegenüber. Der Bolzen durchschlug das Tier quer durch den Körper und zersplitterte am Brustbein. Der Schuss erfolgte mit einer solchen Wucht, dass die Pfeilspitze noch in das metallene Trapezblech des Garagendaches einschlug und auch dieses durchbohrte. Dort blieb die Spitze dann stecken.

23-jähriger Täter schweigt über sein Motiv

Diesem Umstand ist es allerdings zu verdanken, dass verständigte Beamte der Donauwörther Inspektion mit dem vorhandenen Pfeilfragment die exakte Flugbahn nachvollziehen konnten. So ließ sich der Polizei zufolge feststellen, dass der Armbrustbolzen zweifelsfrei aus dem Fenster der Wohnung des 23-Jährigen abgefeuert wurde. Die Beamten konfrontierten den Mann am Freitagmorgen mit den Vorwürfen. Er räumte die Tat ein, schwieg jedoch bislang zu seinem Motiv. Als Tatzeit konnte Mittwochmorgen, in einem Zeitraum zwischen 7 bis 8.30 Uhr, ermittelt werden. Die benutzte Armbrust wurde sichergestellt. Der tote Pfau wurde beim Besitzer belassen und die aus dem Körper entnommenen Pfeilfragmente ebenfalls zur Beweissicherung sichergestellt. Die Donauwörther Polizisten zeigten den Schützen wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz sowie Sachbeschädigung an. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. (dz)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.