Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Heiße Spitzenspiele im Zusamtal

21.03.2009

Heiße Spitzenspiele im Zusamtal

Die Frühjahrsrunde begann mit dem Sturz des Tabellenführers TSV Bäumenheim durch den SV Eggel-stetten, der am zweiten Spieltag 2009 nun auch für den neuen Spitzenreiter zum Stolperstein werden kann, denn die Elf von Trainer Josef Schefstos gastiert morgen Nachmittag beim TSV Untertürheim, der momentan Pfaffenhofen (2.) und Bäumenheim (3.) zwei Punkte voraus ist.

Die Zuschauer in Unterthürheim erwartet jedenfalls eine ebenso spannungsgeladene Begegnung wie gleich um die Ecke auf dem Fußballplatz des TSV Pfaffenhofen, der mit dem SV Otting den Tabellenfünften zum Verfolgerduell empfängt. Beide Mannschaften gewannen ihr Auftaktspiel mit 3:1. Pfaffenhofen scheint den Abgang seines Routiniers Gerry Rößle folglich gut kompensiert zu haben. Der SVO liegt nur einen Punkt hinter seinem Gastgeber und hat sich inzwischen mit der Rolle des Mitfavoriten angefreundet. In Pfaffenhofen will die Leinfelder-Elf mindestens einen Punkt holen.

Der gestürzte Spitzenreiter TSV Bäumenheim (3.) gastiert als Favorit beim Tabellenzwölften Flotzheim, könnte also mit Schützenhilfe durch Eggelstetten und Otting wieder den Sprung an die Spitze schaffen. Erstmals in diesem Jahr ist der VSC Donauwörth (4.) im Einsatz. Der Kreisliga-Absteiger will im ersten Pflichtspiel 2009 seine Aufstiegsambitionen mit einem Heimerfolg über Gundelsheim (7.) unterstreichen. Dabei fehlen dem VSC allerdings eine ganze Reihe wichtiger Spieler. Neben den langzeitverletzten Christian Melan und Patrick Widinger sind mit Kevin Flunk und Nico Silberberg zwei weitere Leistungsträger aus beruflichen Gründen verhindert.

Kellerderby in Genderkingen

Heiß her geht es auch im Abstiegskampf. Im direkten Duell trifft morgen der Vorletzte Genderkingen auf Schlusslicht Marxheim/Gansheim. Ein Sieg ist da praktisch für beide Seiten eine Pflicht. Um Punkte für den Klassenerhalt geht es auch beim Spiel Kaisheim (13.) gegen Mertingen (11.). Im Tabellenmittelfeld trifft Huisheim (10.) auf Ebermergen (9.). Spielfrei ist der FSV Buchdorf (8.). (wip)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren