1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Heroldingen: Straße für Lkw ab sofort gesperrt

Verkehr

13.09.2019

Heroldingen: Straße für Lkw ab sofort gesperrt

Die Kreisstraße über Heroldingen und Katzenstein ist ab sofort für Lastwagen gesperrt. Dies hat das Landratsamt angeordnet.
Bild: Wolfgang Widemann

Landratsamt sperrt Kreisstraße für Lastwagen, weil die meisten Verkehrsteilnehmer nach der Sperrung der B25 nicht die offizielle Umleitungsstrecke nutzen.

Gut eine Woche nach der Sperrung der B25 zwischen Harburg und Großsorheim und dem daraus resultierenden Schleichverkehr hat das Landratsamt Donau-Ries reagiert. Weil wider Erwarten ein Großteil der Verkehrsteilnehmer, die zwischen Donauwörth und Nördlingen unterwegs sind, nicht die offizielle Umleitung über Monheim-Wemding-Fessenheim nutzen, sondern die Kreisstraße über Heroldingen, ist diese ab sofort für Lastwagen über 7,5 Tonnen gesperrt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Täglich rund 10000 Autos und 1300 Lkw durch Heroldingen

Wie berichtet, gab es aus dem Harburger Stadtteil massive Beschwerden über die aus Sicht der Anwohner unerträgliche Verkehrsbelastung in der Ortsdurchfahrt. Der Landkreis installierte derweil Geräte, welche die Fahrzeuge auf dieser Ausweichstrecke zählten. Das Ergebnis überraschte: Täglich wurden in Heroldingen rund 10000 Autos und 1300 Lastwagen registriert. Zum Vergleich: Auf der B25 bei Harburg sind – wenn die Straße frei ist – täglich im Schnitt etwa 13000 Fahrzeuge unterwegs. Soll heißen: Die allermeisten Verkehrsteilnehmer wählte seit dem 5. Spetember die Route über Harburg, Ronheim, Katzenstein und Heroldingen.

Massive Schäden an der Kreisstraße

Gerade die Laster verursachen laut Landratsamt massive Schäden an der Kreisstraße, die bei Ronheim von der Staatsstraße Harburg – Wemding abzweigt. „Der derzeitige Straßenaufbau ist nachweislich nicht in der Lage, dem Schwerlastverkehr auf Dauer standzuhalten“, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamts von Freitagmittag. Dies lasse sich bereits daran feststellen, dass sich auf dem Asphalt Spurrinnen bilden. Zudem sei die Kreisstraße zu schmal und damit „nicht geeignet, den Verkehr in diesem Ausmaß über einen längeren Zeitraum gefahrlos aufzunehmen“.

Heroldingen: Straße für Lkw ab sofort gesperrt

Peter Martin, Stadtrat aus Heroldingen, zeigt sich erleichtert über die Entscheidung der Kreisbehörde: „Jetzt ist wenigstens mal der Schwerlastverkehr weg.“

Wohl mehr Verkehr über Huisheim und Wemding

Das Staatliche Bauamt Augsburg rechnet damit, dass sich der Lkw-Verkehr durch die Sperrung zumindest zum Teil auf die Staatsstraße über Huisheim und Wemding verlagert. Zudem hofft die Behörde darauf, dass die offizielle Umleitungsstrecke besser angenommen wird. Dazu seien einige Hinweisschilder zusätzlich mit Blinklichtern versehen worden.

Das Amt will auch am Montag, wenn der Berufs- und damit auch der Lkw-Verkehr nach dem Wochenende wieder richtig rollt, zum Beispiel in Wemding vor Ort sein, um bei möglichen Behinderungen gleich eingreifen zu können. So halte man an der Kreuzung südlich der Altstadt an der Harburger Straße eigens einen Techniker bereit, der notfalls die Ampelschaltung ändern könne, erklärt Greineder gegenüber unserer Zeitung. Ansonsten müsse man schauen, „wie der Verkehr reagiert“.

Provisorische Fußgängerampel in Harburg

Eine weitere Maßnahme, die in dieser Woche erfolgte, ist eine provisorische Fußgängerampel in Harburg. Eine solche forderte die Stadt. Das Landratsamt sah auch dafür einen Bedarf – vor allem wegen der Schulkinder – und das Staatliche Bauamt installierte am Mittwoch die Ampel in der Grasstraße.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren