1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Hohe Auszeichnung für Leo Meier

Kommunalpolitik

18.11.2017

Hohe Auszeichnung für Leo Meier

Mit der Bürgermedaille wurde im Rahmen einer festlichen Veranstaltung im Bayertorsaal Rains Zweiter Bürgermeister Leo Meier (2. von rechts) geehrt. Mit auf dem Foto, Erster Bürgermeister Gerhard Martin (links), Waltraud Meier und Dritter Bürgermeister Hans Hafner (rechts).
Bild: Manfred Arloth

Zweiter Bürgermeister erhält die Bürgermedaille der Stadt Rain

Mit der Bürgermedaille, der zweithöchsten Auszeichnung, die die Stadt Rain zu vergeben hat, wurde im Rahmen einer festlichen Veranstaltung im Bayertorsaal Leo Meier geehrt. Bürgermeister Gerhard Martin bezeichnete den Zweiten Bürgermeister in seiner Laudatio als „Homo Politikus“, als politischen Mensch, der in ehrenamtlicher Arbeit als Stadtrat, Kreisrat und Zweiter Bürgermeister entscheidend dazu beigetragen habe, dass sich Rain als Mittelzentrum in der Region etabliert habe und für Bürger und Wirtschaft ein Lebens- und liebenswürdiger Standort sei. „Sie haben sich in hervorragender Weise um unsere Stadt Rain verdient gemacht“, sagte Bürgermeister Martin, und betonte: „Zurechtverleiht Dir, lieber Leo, Deine Heimatstadt diese hohe Auszeichnung.“

Umrahmt wurde der Festakt von einem Bläserquintett der Stadtkapelle Rain unter Leitung von Andreas Nagl. Die Liste der ehrenamtlichen Arbeit von Leo Meier sei lang, erklärte Bürgermeister Gerhard Martin. Er sei jahrelang Vorstand der Jungen Union gewesen und habe anschließend 25 Jahre den CSU-Ortsverband Rain geleitet. „Immer hatte er für Bürgerinnen und Bürger ein offenes Ohr“, sagte der Bürgermeister, „weil er davon überzeugt ist, dass Parteien notwendige Organe der deutschen Demokratie sind.“ Dass Leo Meier seit 1990 Mitglied des Stadtrats und seit 15 Jahren Zweiter Bürgermeister sei, sei die logische Fortsetzung seines politischen Engagements gewesen. Rain sei in den vergangenen 27 Jahren „als wir beide in die politische Verantwortung getreten sind“, nicht nur größer, sondern auch vielfältiger, lebendiger und sympathischer geworden, betonte der Bürgermeister. Er erwähnte die neuen Wohnbaugebiete In der Klause, Oberer Kirschbaumweg, Bayerdilling, Staudheim, Wallerdorf, Gempfing und Unterer Kirschbaumweg sowie die Gewerbegebiete zwischen Tulpenweg und Umgehungsstraße, die Gärtnersiedlung, Gewerbegebiet zwischen Bayerdilling und Sallach, die Entwicklung der Firma Dehner und neuerdings das Industriegebiet an der Gempfinger Straße. Auch die Stadtsanierung in Haupt- und Schlossstraße, die Schlosssanierung, das Projekt Bayertor, die Kleine Landesgartenschau mit Stadtpark sprach er an, ferner die Stadt als Ort der Schulen, der Kultur (Lachnerpreis und Theater Oberpeiching), des Sports, der Kindergärten und der Vereine.

Leo Meier habe den Satz geprägt „Wir müssen uns im Vergleich zu den größeren Nachbarstädten immer doppelt so anstrengen, um Erfolg zu haben.“ Das sei gelungen, schloss der Laudator.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Leo Meier bedankte sich für die Auszeichnung mit der Bemerkung „Das Vertrauen der Bürger in fünf Stadtratswahlen zu bekommen ist nicht Last, sondern ein Geschenk.“ Das Erreichte sei ein Gemeinschaftswerk vieler Akteure. „Rain steht auf einem stabilen Fundament“, erklärte er. Der jüngeren Generation empfahl er: „Sorgen Sie sich für eine lebenswerte Zukunft unserer Stadt. Es lohnt sich.“

Das Schlusswort sprach Dritter Bürgermeister Hans Hafner. Auch er lobte den neuen Bürgermedaillenträger Leo Meier. „Dank Deines persönlichen Einsatzes hat sich Rain in eine moderne, lebens- und liebenswerte Stadt entwickelt“ , sagte er. Meier sei „ein Mann der klaren Worte, ein Vollblutpolitiker mit Tatkraft und Ideen“.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Spätsommer.jpg
Bildergalerie

Leserfotos der KW 38

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden