Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. In Rain schließt sich für Weltenbummler der Kreis

20.10.2009

In Rain schließt sich für Weltenbummler der Kreis

Rain (mer) - Es gibt wohl kaum einen Bereich, in der der Lebenslauf der Führungskräfte derart großen Eindruck macht wie in der Hotelbranche. Längere Aufenthalte auf fast allen Kontinenten in verantwortungsvoller Position und am besten in den besten Häusern gehören fast zum Standard. Trotzdem kennen auch Hoteldirektoren den Begriff Heimat und entwickeln gerade in der Phase kurz nach der Gründung einer Familie einen besonderen Drang zur Sesshaftigkeit.

Vereinfacht dargestellt, liest sich so auch die Lebensgeschichte des neuen Direktors des Dehner Blumenhotels in Rain, Harald Lange. Der gebürtige Augsburger zog vor vielen Jahren nach seiner Koch-Lehre im dortigen Hotel Gregor aus, um die Hotelwelt kennenzulernen. Seine erste Meriten verdiente er sich im Luxushotel "Suvretta House" im Schweizer Nobelort St. Moritz. Anschließend war er vier Jahre lang als Hotelmanager des Fünf-Sterne-Kreuzfahrtschiffs MS "Seabourn Pride" verantwortlich.

In leitender Funktion war er auch während der Millennium-Welt-Reise auf dem Luxusliner MS "Europa" mit an Bord. Als Hotelmanager auf der MS " Bremen" lernte der 44-Jährige seine Frau kennen, von dort wechselten beide anschließend zu einem in Deutschland führenden Clubanbieter. Sieben Jahre lang stand er an der Spitze von Aldiana-Resorts in der Türkei, in Portugal und auf Zypern. Lange war zuletzt Gründungsdirektor eines Golf & Spa Hotels auf Sylt. "Wenn man so will, dann schließt sich mit dem Rainer Blumenhotel für mich der Kreis", sagt der Hobby-Golfer und Fan des FC Augsburg.

Lange im Hotel gewohnt

In Rain schließt sich für Weltenbummler der Kreis

In der Tillystadt möchte er längerfristig sesshaft werden, was auch daran liegt, dass sein fünfjähriger Sohn Moritz im nächsten Jahr eingeschult wird. Sein neues Hotel hat er schon von Grund auf kennengelernt. Sechs Wochen wohnte er dort und stellte viele Dinge auf den Prüfstand. Seine Philosophie für das Vier-Sterne-Haus beruht auf drei Säulen: Geschäftstourismus, Individual-Gäste und Event-Gastronomie. "Das Haus hat einen individuellen Charakter", urteilt Lange, der sich nach eigenen Worten auch gut mit der Dehner-Philosophie mit der Liebe zur Natur identifizieren kann.

Um die Gäste zufrieden zu stellen, baut er vor allem auf hohe Qualitätsstandards, die er einheitlich definieren will. Auch sonst hat er noch einige andere Projekte im Auge, um dem Hotel seine Note zu verleihen. Auch dieser ehrgeizige Ansatz ist allen Hoteldirektoren gemein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren