Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. In diesem Bereich Harburgs kommt ein Halteverbot für Autos

Harburg

02.10.2020

In diesem Bereich Harburgs kommt ein Halteverbot für Autos

In diesem Bereich der Wemdinger Straße an der Wörnitz in Harburg sollen künftig Boote auf- und abgeladen werden können. Deshalb erlässt die Stadt ein eingeschränktes Halteverbot. 
Bild: Widemann

Plus An der Wemdinger Straße in Harburg sollen künftig Boote auf- und abgeladen werden können. Deshalb erlässt die Stadt ein eingeschränktes Halteverbot.

Am Beginn der Wemdinger Straße in Harburg sollen Wassersportler, die auf der Wörnitz aktiv sind, künftig direkt am Fluss die Möglichkeit haben, ihre Boote oder andere Gefährte von Fahrzeugen abzuladen beziehungsweise auf diese aufzuladen. An besagter Stelle oberhalb der steinernen Brücke befindet sich ein Steg. An diesem gibt es jedoch zwei Probleme.

Zum einen sind dort regelmäßig auf dem Kiesstreifen neben der Straße einige Autos geparkt, zum anderen ist der Steg zum großen Teil von dichtem Schilf umgeben und dadurch auch vom Wasser her nur schwer zugänglich.

Dauerparker sind in diesem Teil Harburgs ohnehin unerwünscht

Hier will die Stadt mit der Naturschutzbehörde eine Lösung finden, so Bürgermeister Christoph Schmidt im Ausschuss des Stadtrats für Stadtentwicklung, Wirtschaft, Tourismus und Umwelt. Auf der Landseite seien die Dauerparker ohnehin unerwünscht, weil sie den Blick auf die Wörnitzbrücke beeinträchtigen.

An dem Kiesstreifen soll nun nach dem einstimmigen Beschluss des Gremiums ein beschränktes Halteverbot ausgeschildert werden mit dem Zusatz „Frei für Be- und Entladen von Wassersportgeräten“.

Lesen Sie ach:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren