Newsticker
Selenskyj: Ukrainische Streitkräfte haben russischer Armee "das Rückgrat gebrochen"
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Infrastruktur: Droht am Bahnhof Verkehrschaos?

Infrastruktur
19.11.2014

Droht am Bahnhof Verkehrschaos?

Das Gebiet zwischen dem Donauwörther Bahnhof und der Dillinger Straße wird sich in den kommenden Jahren extrem verändern. Die Schrebergärten sind bereits verschwunden und an die Stelle der Wohnblocks treten neue Wohn- und Geschäftshäuser. Der dadurch steigende Verkehr stellt die Stadt vor große Probleme.
Foto: Jens Reitlinger

Das neue Wohn- und Geschäftsviertel wird deutlich mehr Autos anziehen. Das Problem ist kaum zu lösen – und die Kritik am Gesamtprojekt nimmt zu

Donauwörth Das geplante Wohn- und Geschäftsviertel am Donauwörther Bahnhof wird die eh schon angespannte Verkehrslage in der Innenstadt wohl noch verschärfen. Das Verkehrsgutachten des Ingenieurbüros Brenner hat berechnet, dass pro Tag etwa 4100 zusätzliche Fahrzeuge Richtung Bahnhof fahren werden – allein 3700 Autos zieht das geplante Einkaufszentrum an. Das Verkehrsaufkommen in der Dillinger Straße bis zum Kreisel, aber auch in der Bahnhofsstraße wird also weiter steigen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.