Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Jäger gedenken ihres Schutzpatrons

Hubertusmesse

13.11.2017

Jäger gedenken ihres Schutzpatrons

Die Donauwörther Jagdhornbläser gestalteten die Hubertusmesse in der Klosterkirche Heilig Kreuz musikalisch.
Bild: Helmut Bissinger

Pater betont die Verantwortung für Feld, Wald und Wild

Es ist ein guter Brauch, jahrhundertealt, das Fest von St. Hubertus, dem Schutzpatron der Jäger, mit einem feierlichen Gottesdienst zu begehen. Er lebte auch in diesem Jahr in der Heilig-Kreuz-Wallfahrtskirche in Donauwörth wieder auf. Herbstlich und jagdlich geschmückt hatten Mitglieder des Jagdverbandes Donauwörth die Kirche, während die örtlichen Jagdhornbläser unter der Leitung von Rainer Pfaffendorf den musikalischen Part mit der „Jägermesse“ übernahmen. Pater Blasius Mayer spannte in seiner Ansprache den Bogen vom „maßvollen Jäger“ über den Jäger als Tierschützer bis hin zu dessen naturbewahrender Aufgabe. Der Geistliche betonte die Verantwortung der Jäger für Feld, Wald und Wild.

Fünf Männer und Frauen erhielten bei dieser Gelegenheit den sogenannten „Jägerschlag“, der den Abschluss der Ausbildung zum Jäger besiegelt. Am Ende der Feier gaben die Jagdhornbläser Rain-Marxheim am Reichsstadtbrunnen ein Standkonzert. (bih)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren