Newsticker

Koalitionsausschuss einigt sich auf milliardenschweres Konjunkturpaket
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Junge wollen „frischen Wind“ in Buchdorf

Buchdorf

09.01.2020

Junge wollen „frischen Wind“ in Buchdorf

Wollen in Buchdorf für frischen Wind sorgen: Die Kandidaten der Jungen Bürger Buchdorf.

In Buchdorf wollen die Jungen Bürger Projekte für die Zukunft mitgestalten und das Dorf zusammenbringen. Wie das gelingen soll.

Mit einer jungen und motivierten Liste starten die Jungen Bürger in Buchdorf in das Wahljahr 2020. Für sie steht nicht die Politik der Vergangenheit im Vordergrund, sondern die Projekte der Zukunft.

24 engagierte Buchdorfer stellen sich am 15. März zur Wahl, um einen frischen Wind in den Buchdorfer Gemeinderat zu bringen. Darunter sind nicht nur viele aktive Mitglieder aus den örtlichen Vereinen und Gruppierungen, sondern auch einige „neue Gesichter“ aus Buchdorf. So soll eine Vernetzung im Dorf geschaffen werden, um gemeinsam für die Belange der Gemeinde einzutreten.

Bereits ein Ratsmitglied in den Reihen

„Uns ist es wichtig, junge Leute für die Politik zu motivieren, dass sie für ihre Meinung eintreten und eine Plattform finden, sich zu engagieren.“ so Franziska Gerstmeier, die auf Platz eins der Gemeindratsliste steht.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Junge-Bürger-Liste ist bereits seit mehreren Jahren im Gemeinderat mit Susanne Mittl, der Tochter des amtierenden Bürgermeisters Georg Vellinger (CSU) vertreten. Sie tritt nicht mehr für die Jungen Bürger an. Zur Kommunalwahl 2020 startet die Liste zudem ohne die Nominierung eines Bürgermeisterkandidaten. Bisher gibt es in Buchdorf vier.

Mit der Neuwahl von Bürgermeister und Gemeinderat wird frischer Wind in die bisherige Politik kommen, sind die Mitglieder überzeugt. Hier wollen auch die Jungen Bürger engagiert mitwirken. 

Die Liste der Jungen Bürger Buchdorf: 1. Franziska Gerstmeier, 2. Michael Nagl, 3. Christian Sebald, 4. Benedikt Mecklinger, 5. Julian Strasser, 6. Katharina Behringer, 7. Janina Gayer, 8. Patrick Mödinger, 9. Adrian Mecklinger, 10. Tim Grube, 11. Dominik Dippner, 12. Konstantin Holzmann, 13. Julia Aimer, 14. Marion Reiner, 15. Sophie Prestle, 16. Andreas Linzi, 17. Florian Muninger, 18. Sebastian Vogt, 19. Ina Ferber, 20. Nikolai Kastner, 21. Josef Mack, 22. Martin Rebele, 23. Michael Aimer, 24. Peter Gerstmeier; Ersatzkandidat: Simon Strasser.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren