1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Juze Donauwörth: Es wurde höchste Zeit!

Juze Donauwörth: Es wurde höchste Zeit!

Fabian Kapfer, Portrait, Kommentarbild.
Kommentar Von Fabian Kapfer
25.09.2019

Feiern und sich treffen in den Stadtteilen und anderen Städten, weil es in Donauwörth selbst nichts gibt – das war ein Unding.

Lange, lange hat‘s gedauert – nun gab es die frohe Botschaft. Ab 19. Oktober läuft der Betrieb im neuen Juze Donauwörth in der Zirgesheimer Straße. Die Große Kreisstadt hat wieder einen Treff, in dem gefeiert werden kann.

Auf diesen Moment haben nicht nur die Jugendlichen sehnsüchtig gewartet, auch die Vorstandsmitglieder des Donauwörther Juze um Sebastian Heckl fiebern schon lange auf die Eröffnung hin. Denn die Lage der vergangenen Jahre war doch sehr ernüchternd. Junge Menschen, die im Raum Donauwörth Geburtstage feiern oder eine Party schmeißen wollten, hatten es bei der Suche nach passenden Räumlichkeiten nicht leicht. In Donauwörth selbst gab es nach dem Auszug des Juze aus dem Tanzhaus kein Angebot mehr, ausgewichen wurde auf Jugendtreffs in den Stadtteilen Riedlingen oder Nordheim. Andere Donauwörther suchten gar die Jugendzentren in Harburg und Bäumenheim auf.

Feiern und sich treffen in den Stadtteilen und anderen Städten, weil es in Donauwörth selbst nichts gibt – ein Unding.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Dass sich diese Tatsache nun ändert, ist der Stiftung Sankt Johannes, den engagierten Juze-Mitgliedern und auch der Stadt zu verdanken. Sie haben gemeinsam einen modernen, geräumigen und bestens ausgestatteten Treffpunkt geschaffen, in dem ausgiebig gefeiert werden kann. Durch die Barrierefreiheit können sogar Menschen mit Behinderung dabei sein – es wurde höchste Zeit!

Erste Einblicke in das neue Juze Donauwörth

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren