Newsticker
Spahn: Schnell- und Selbsttests könnten helfen, Veranstaltungen zu ermöglichen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Können wir über Schule reden?

22.01.2019

Können wir über Schule reden?

Petra Plaum liest aus ihrem Buch

Was steckt hinter Waldorf-, Montessori-, Jenaplan- und anderen privaten Schulen? Für wen sind freie Schulen die bessere Alternative, und wie findet jede Familie die richtige? Und was wird eigentlich aus Kindern, die gar nicht in die Schule gehen und zu Hause lernen, im Homeschooling oder sogar Freilernen?

Antworten darauf gibt es am Dienstag, 29. Januar, um 18 Uhr in der Gemeindebücherei Tapfheim. Die Journalistin Petra Plaum liest aus ihrem Fachbuch „Die beste Schule für mein Kind“, das sie gemeinsam mit Lucinde Hutzenlaub und Hendrik Lambertus verfasst hat. Auch lädt sie Eltern, Pädagoginnen und andere Interessierte zur Diskussion rund um Schulkonzepte und Angebote in der Region ein. Willkommen sind auch Fragen zu Homeschooling, Freilernen, Internaten, zu Internationalen Schulen und zur Inklusion von Kindern mit Handicaps. „Es gibt gute Regelschulen und gute freie Schulen – die Kunst ist, diejenige zu finden, die zum eigenen Kind und zur eigenen Familiensituation passt“, betont Petra Plaum. Ihre eigenen drei Töchter besuchen drei unterschiedliche weiterführende Schulen – aus Gründen, die Plaum gern mit ihrem Publikum teilt. Ebenso zeigt sie auf, wie wichtig es ist, sich frühzeitig infrage kommende Schulen anzuschauen, kritische Fragen zu stellen und sich dann zu entscheiden. Auch ein Schulwechsel kann die richtige Lösung sein, um Druck aus der Familie zu nehmen und glücklicher zu machen. (dz)

Kinder sind bei der Lesung willkommen, für Snacks und Erfrischungen ist gesorgt. Der Eintritt zur Lesung ist frei.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren