Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Krankenpflegeverein feiert 25. Jubiläum

06.06.2009

Krankenpflegeverein feiert 25. Jubiläum

Rögling (mmi) - Vor 25 Jahren wurde der Krankenpflegeverein Rögling gegründet. Dies war für die Vorstandschaft Grund genug zu feiern.

Zunächst wurde zum feierlichen Abendgottesdienst eingeladen. In seiner Predigt stellte Pfarrer Bednarczyk das Thema " Caritas" in den Mittelpunkt. Er betonte, dass Caritas, die Nächstenliebe, zu den Grundfunktionen jeder christlichen Gemeinde gehört.

Nach dem Gottesdienst fand die Jahreshauptversammlung im Gemeindezentrum statt. Vorsitzende Walburga Dums freute sich über das zahlreiche Erscheinen der Mitglieder. Karoline Ludwig gab den Rechenschaftsbericht und hielt einen kurzen Vortrag über häusliche Krankenpflege. Herr Krebs berichtete unter anderem aus der Gründungsgeschichte der Sozialstation.

Nach ihrem Tätigkeitsbericht ließ die Vorsitzende Dums die Zeit von der Gründung bis heute Revue passieren. Bereits im Jahr 1920 wurde in Rögling der Verein für Ambulante Krankenpflege gegründet. Geleitet wurde er damals vom Ortsgeistlichen Pfarrer Thomas Beyer. Die Pflege der Kranken aus den Orten Rögling, Warching, Liederberg, Natterholz, Daiting, Baierfeld, Hochfeld Reichertswies, Unterbuch, Wittesheim und Kölburg wurde von einer Schwester des "Dritten Ordens" ausgeübt, die in Rögling stationiert war. Seit Bestehen des Vereins haben in Rögling drei Schwestern gewirkt, am längsten wohl Schwester Euphemia Haselmeier, die noch heute vielen in guter Erinnerung ist.

Krankenpflegeverein feiert 25. Jubiläum

Sie übernahm diese Tätigkeit im Jahre 1935 und versorgte bis zu ihrem 80. Lebensjahr im Jahre 1978 die Kranken in der Umgebung. Aus Gesundheits- und Altersgründen wurde sie im gleichen Jahr von der Obrigkeit vom Krankenhaus des Dritten Ordens in München-Nymphenburg in das eigene Altenheim zurückgeholt.

Der Orden teilte keine neue Schwester zu

Eine neue Schwester wurde vom Orden wegen Personalmangels nicht mehr zugeteilt. Sechs Jahre ruhte der Verein, da keine Schwester zur Verfügung stand. 1984 wurde unter Mitwirkung des Caritas-Verbandes Eichstätt der Krankenpflegeverein in Rögling neu gegründet und wurde Mitglied im Krankenpflegeverband Monheim der jetzigen Caritas-Sozialstation.

Eine besondere Ehrung stand für Bürgermeisterin Maria Mittl an. Dums überreichte ihr für 25-jährige Tätigkeit als Schriftführerin eine Urkunde des Caritas-Verbandes Eichstätt und einen Blumenstrauß. Nach dem offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung wurde zusammen noch gemütlich gefeiert.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren