1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Kunstpfad: Künstler und Orte stehen jetzt fest

Landkreis Donau-Ries

29.06.2019

Kunstpfad: Künstler und Orte stehen jetzt fest

Freuen sich über den baldigen Start des Projekts Kunstpfad Donau-Ries (von links): Regionalmanager Klemens Heininger, Landrat Stefan Rößle, Kurator Professor Wolfgang Mussgnug und Projektleiterin Hildegard Frank. 
Bild: Foto: Julia Lanzer

Der Landkreis wird vom 14. Juli bis zum 15. September erneut zu einem großen und besonderen Ausstellungsgelände

 Streetart am Biohof, Installation an der Donau oder Bildhauerei im Ortskern – der Kunstpfad Donau-Ries geht in die zweite Runde und lässt auch diesmal nichts an außergewöhnlichen Orten und überraschenden Besonderheiten vermissen. Vom 14. Juli bis zum 15. September zeigen regionale Künstler zeitgenössische Werke im Außenbereich. Um wen es sich handelt und wer wo was präsentiert, steht jetzt fest.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Kurz nach Ende des Kunstpfades im Sommer 2016 war klar, dass der große Erfolg wiederholt werden müsse. Daher liefen seit Mitte 2018 die Vorbereitungen für den zweiten Kunstpfad im Landkreis Donau-Ries. Professor Wolfgang Mussgnug als als Ideengeber und künstlerischer Leiter sowie Hildegard Frank und Klemens Heininger vom Regionalmanagement in der Stabsstelle Kreisentwicklung haben in dieser Zeit Künstler, haben in dieser Zeit Künstler, Sponsoren und geeignete Ausstellungsorte gesucht und gefunden. In 24 Kommunen werden Kunstwerke zu besichtigen sein, wie aus dem Projektflyer entnommen werden kann. Auch Landrat Stefan Rößle ein tolles Projekt: „Mit dem Kunstpfad ermöglichen wir den Besuchern die Begegnung mit Kunst an den schönsten und nicht immer bekannten Orten bei uns im Landkreis.“

Viele Ausstellungsorte im ganzen Landkreis

Die Ausstellungsorte sind über den gesamten Landkreis verteilt: Alerheim, Amerdingen, Auhausen, Deiningen, Donauwörth, Ederheim, Fremdingen, Harburg, Hainsfarth, Maihingen, Marxheim, Mertingen, Mönchsdeggingen. Monheim, Möttingen, Nördlingen, Oettingen, Rain, Reimlingen , Rögling, Tagmersheim, Wallerstein, Wemding und Wolferstadt.

Kunstpfad: Künstler und Orte stehen jetzt fest

Spannend ist auch die Mischung der Ausstellungsorte. Die Klosterkírche Auhausen ist ebenso dabei wie der Schlosspark in Rain, der Schulwald in Wolferstadt oder der Erbisberg in Reimlingen und viele andere mehr. Ziel des Projekts ist es, der Kulturlandschaft Donau-Ries neue Impulse zu verleihen und den ländlichen Raum als wertvolles Lebensumfeld zu entdecken. Erfreulich für die Besucher: Die Ausstellungsorte sind kostenlos und während der gesamten Laufzeit und vom 14. Juli bis 15. September zu besichtigen. Die Flyer können in den beteiligten Kommunen und im Landratsamt in Donauwörth abgeholt werden.

Info Weiterführende Informationen zu den einzelnen Künstlern und wann diese auch vor Ort sind, gibt es im Internet unter www.donauries.bayern/kunstpfad.de. Dort steht auch der Flyer mit allen Details zum Download zur Verfügung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren