Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Landkreis Donau-Ries: 3G am Arbeitsplatz: So setzen Firmen die Corona-Regeln um

Landkreis Donau-Ries
23.11.2021

3G am Arbeitsplatz: So setzen Firmen die Corona-Regeln um

Eingang zum Werk von Airbus-Helicopters in Donauwörth. Auch hier gelten strenge Corona-Regeln.
Foto: Barbara Wild

Plus Flächendeckend darf man jetzt nur noch geimpft, genesen oder getestet an den Arbeitsplatz. Das stellt die Firmen im Landkreis Donau-Ries vor Herausforderungen.

Buchstaben-Zahlen-Kombinationen liegen im politischen und wissenschaftlichen Trend. Der Buchstabe G hat gar Hochkonjunktur in der Corona-Pandemie. Seit geraumer Zeit wird damit jongliert um dem Virus so passend wie möglich entgegenzutreten. Ab Mittwoch gilt nun im ganzen Land das, wovor noch vor wenigen Wochen beinahe die gesamte deutsche Politik zurückgeschreckt war: 3G am Arbeitsplatz – an die Werkband oder den Schreibtisch dürfen nur noch genesene, geimpfte oder aktuell negativ auf das Virus getestete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dies bedeutet wiederum schier automatisch die indirekte Erfassung all jener, die nicht gegen Covid 19 geimpft sind. Für die Betriebe in der Region stellt die jetzt greifende staatliche Regelung eine unterschiedlich große Herausforderung dar.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.