Newsticker
In der Union wächst Widerstand gegen Armin Laschet
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Landkreis Donau-Ries: Asyl: Erlebt der Kreis Donau-Ries die Ruhe nach dem Sturm?

Landkreis Donau-Ries
28.08.2020

Asyl: Erlebt der Kreis Donau-Ries die Ruhe nach dem Sturm?

Vom Schellenberg über den Stadtteil Berg ins Donauwörther Zentrum führte im Jahr 2018 der Marsch der Gambier.
Foto: Widemann

Plus Fünf Jahre nach Angela Merkels „Wir schaffen das“ ist die Bilanz der Integration von Asylbewerbern im Landkreis Donau-Ries eine gemischte. Der Versuch einer Bestandsaufnahme.

Die schmalen Gänge schienen den Menschen aus all den Krisenregionen dieser Welt sehr schnell keinen Platz mehr zu bieten. Die Ausländerbehörde des Landratsamtes Donau-Ries in der Donauwörther Heilig-Kreuz-Straße arbeitete im Jahr 2015 am Anschlag – und darüber hinaus. Fünf Jahre ist es her, als die Flüchtlingskrise begann und auch im Landkreis Donau-Ries ad hoc Notunterkünfte für hunderte Flüchtlinge eingerichtet werden mussten. Es ist auch fünf Jahre her, als Bundeskanzlerin Angela Merkel den Ausgang der Krise mit den Worten „Wir schaffen das“ prognostizierte. Ist das eingetroffen? Der Versuch einer (Zwischen-) Bilanz für die Region.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.