Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Landkreis Donau-Ries: Auf diesen Straßen herrscht Baustelle

Landkreis Donau-Ries

20.08.2020

Landkreis Donau-Ries: Auf diesen Straßen herrscht Baustelle

Im Landkreis Donau-Ries stehen wieder einige Straßenbaustellen an.
Bild: Sebastian Kahnert/dpa

Plus Auf den Donau-Rieser Kreisstraßen wird wieder gebaut. Einige Projekte laufen schon, bei anderen geht es bald los. Das müssen die Verkehrsteilnehmer wissen. 

Der Landkreis Donau-Ries, der für Straßen von insgesamt rund 300 Kilometern Länge verantwortlich ist, nimmt dort wieder einige Sanierungsmaßnahmen vor. Manche Maßnahmen laufen bereits oder stehen sogar schon kurz vor dem Abschluss, andere beginnen demnächst. Die Tiefbauverwaltung des Landratsamts gibt einen Überblick, was auf die Verkehrsteilnehmer zukommt.

Kreisstraßen

  • DON 34 Neubau Brücke über Kleine Paar in Riedheim: Am 4. Mai fand der Spatenstich für die Bauarbeiten für die neue Brücke in Riedheim statt. Die Brücke aus dem Jahr 1957 musste aufgrund erheblicher Substanzschäden abgebrochen werden. Beim Brückenneubau sind der Überbau bereits eingehoben und die Ortbetonergänzung betoniert. Nach dem Urlaub der ausführenden Firma werden die Brücke abgedichtet und die Fahrbahn hergestellt. Die Maßnahme soll im Herbst fertiggestellt werden. Gesamtkosten Landkreis: 540000 Euro; Förderung: 200000 Euro.
  • DON 15 Ausbau Ortsdurchfahrt und östlich Wörnitzostheim mit Brücke über Pointgraben sowie Sanierung der Wörnitzbrücke: Derzeit läuft der Ausbau der Ortsdurchfahrt Wörnitzostheim. Die Tragschicht ist bereits eingebaut und asphaltiert. Derzeit werden die Nebenflächen gepflastert. Wenn die ausführende Firma ihren Urlaub beendet hat, werden weitere Nebenflächen gepflastert und anschließend die Deckschicht asphaltiert. Für diesen Bereich wird mit einer Fertigstellung bis Mitte Oktober gerechnet. Zeitgleich läuft die Sanierung der Wörnitzbrücke (1969). Hier ist der Rückbau abgeschlossen, und die neue Abdichtung ist aufgebracht und fertiggestellt. Nach Urlaub der ausführenden Firma werden die neuen Kappen erstellt.

Baustelle in Wörnitzostheim kostet insgesamt 2,8 Millionen Euro

Voraussichtlich können die Arbeiten im September fertiggestellt werden. Die Kosten für die Sanierung der Wörnitzbrücke belaufen sich auf rund 542000 Euro und werden vom Landkreis finanziert. Mitte September wird die Brücke über den Pointgraben (östlich Wörnitzostheim) erneuert. Diese Maßnahme soll bis Jahresende abgeschlossen sein. Das Straßenstück zwischen der Wörnitzbrücke und dem Kreisverkehr östlich von Wörnitzostheim kann erst im Frühsommer 2021 gebaut werden, nachdem in diesem Bereich schützenswerte Insekten vorkommen. Hier wird mit einer Bauzeit von etwa vier Monaten gerechnet. Ausbaulänge 1,1 Kilometer, Baukosten 2,8 Millionen Euro, Förderung nach Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz.

Deckenbauarbeiten

Die Aufträge für die Deckenbauarbeiten wurden beschränkt ausgeschrieben und vergeben.

  • DON 23Tagmersheim–Landkreisgrenze Länge 2,95 Kilometer, Baukosten 184100 Euro.
  • DON 28 Druisheim–Landkreisgrenze Länge: 1,1 Kilometer, Baukosten 106400 Euro. Bei dieser Maßnahme muss auch ein Durchlass erneuert werden, Kosten hierfür rund 47000 Euro.

Die Arbeiten werden jeweils im September/Oktober ausgeführt. Die Ausschreibung für den Deckenbau DON 15 Ortsende Bühl Richtung Huisheim mit einer Länge von ca. 700 m wird derzeit vorbereitet.

Radwege

Beim Bau von Radwegen an Kreisstraßen werden vom Landkreis die Planungen beziehungsweise die Kosten dafür übernommen. Die Baukosten sowie den Unterhalt übernimmt die jeweilige Gemeinde.

  • DON 2 WemdingWolferstadt Die Unterlagen werden vorbereitet, damit die Gemeinde Wolferstadt einen Antrag auf Förderung bei der Regierung von Schwaben stellen kann.
  • DON 24 Östlich Sulzdorf Derzeit werden die Unterlagen zusammengestellt, damit der Markt Kaisheim einen Antrag auf Förderung bei der Regierung von Schwaben stellen kann.

Baumaßnahmen 2021

  • DON 18 Ausbau westlich Otting: Die Kreisstraße von der Einmündung in die Staatsstraße 2214 bis zum Ortseingang Otting ist zu schmal und weist erhebliche Mängel und Schadstellen auf. Die Fahrbahn wird bestandsnah ausgebaut. Dafür urden bereits Haushaltsmittel für 2021 bereitgestellt. Die Ausschreibungsunterlagen werden derzeit erstellt. Die Arbeiten sollen im kommenden Jahr ausgeführt werden. Ausbaulänge: 2,3 Kilometer.

Ausweichverkehr der Bundesstraße 25 ist in Heroldingen spürbar

  • DON 37 Ausbau innerorts und südlich Heroldingen: Auch der Ausbau von Heroldingen bis Katzenstein soll als eines der nächsten Projekte erfolgen. Aktuell laufen die abschließenden Planungen. Der Streckenabschnitt ist durch den überdurchschnittlich hohen Schwerlastverkehr sowie durch den Ausweichverkehr der Bundesstraße 25 stark belastet und zeigt ein entsprechendes Schadensbild wie Spurrinnen und Verdrückungen auf. Der Streckenabschnitt liegt in einem bedeutsamen Landschaftsschutzgebiet und teilweise auch im Überschwemmungsgebiet der Wörnitz. Beim Ausbau gibt es keine höhen- und lagemäßigen Veränderungen. Ausbaulänge: 1,9 Kilometer.

Lesen Sie auch:


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren