Newsticker

Söder fordert bundesweit einheitliche Regeln für regionale Corona-Gegenmaßnahmen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lange verteidigt das Sparpaket

24.07.2010

Lange verteidigt das Sparpaket

Wemding Bei der Mitgliederversammlung der Jungen Union Donau-Ries in Wemding war der Nördlinger CSU-Bundestagsabgeordnete Ulrich Lange zu Gast. Unter der Leitung des JU-Kreisvorsitzenden Christian Bauer (Kaisheim) sprach Lange über seine ersten Erfahrungen in Berlin und ging auf seine Tätigkeit im Deutschen Bundestag ein.

Großes Arbeitspensum

Als ordentliches Mitglied in gleich drei Ausschüssen sowie Schriftführer in Plenardebatten müsse er ein sehr großes Arbeitspensum bewältigen: "Mehr als ich erwartet hatte", sagte Lange laut Pressemitteilung. Die Zusammenarbeit mit dem Koalitionspartner stuft er als unbefriedigend ein. Anstatt hinter verschlossenen Türen hart zu streiten und anschließend mit einem überzeugenden Konzept an die Öffentlichkeit zu gehen, werde jede "neue" Idee sofort publiziert, anstatt mit dem Koalitionspartner darüber zu reden.

Damit meinte Lange aber die Parteispitzen, die sich in den Medien vorschnell äußerten. Innerhalb der Ausschüsse herrsche dagegen eine freundliche und konstruktive Zusammenarbeit, die nicht mit der negativen Stimmung in der Öffentlichkeit übereinstimme.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Derzeit stünden die Sparbemühungen im Zentrum der Regierungsarbeit. Um die Kriterien der im Grundgesetz schon vor der Wirtschafts- und Finanzkrise festgelegten Schuldenbremse zu erfüllen, müsse Deutschland große Sparanstrengungen unternehmen. Die schwarz-gelbe Regierungskoalition habe die notwendigen Sparbeschlüsse zur Rückführung der Staatsverschuldung ab 2011 gefasst. Bisher sei es jedoch nicht gelungen, die Notwendigkeit der Sparmaßnahmen sowie deren Ausgewogenheit überzeugend aufzuzeigen. Lange verteidigte das schwarz-gelbe Sparpaket. Gerade die Ausgabenseite im Bereich Arbeit und Soziales stelle den "Löwenanteil" dar. Deswegen könne hier am ehesten der Rotstift angesetzt werden.

Michael Mirna, als langjähriger und treuer Begleiter in der Jungen Union, legte aus persönlichen Gründen seine Ämter nieder. Kreisvorsitzender Bauer dankte ihm für seine tatkräftige und immer offene Unterstützung. Die Nachfolge treten Michael Wimmer (Asbach-Bäumenheim) sowie Thomas Pollithy (Fremdingen) an.

Umweltwettbewerb vorgestellt

Zuletzt stellte Michael Wimmer den Wettbewerb www.umwelt2020.de vor. Dabei können Schulen und Jugendgruppen ihre Beiträge zum Thema Umweltschutz im Landkreis leisten. Schirmherr dieser Aktion ist Landrat Stefan Rößle. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren