1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lichtbogen verletzt Arbeiter schwer

Wemding

04.09.2013

Lichtbogen verletzt Arbeiter schwer

42-Jähriger erleidet Verbrennungen an den Unterarmen

Wemding Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich am Dienstagnachmittag in Wemding ereignet. Ein 42-Jähriger erlitt dabei Verbrennungen dritten Grades.

An dem Anwesen sollte eine 700 kW starke Photovoltaikanlage in Betrieb genommen werden. Dazu arbeitete der Mann an der Trafostation. Beim Aktivieren der Anlage gab es laut Polizei einen Kurzschluss. Es entstand ein Lichtbogen, wodurch der Arbeiter Verbrennungen dritten Grades an beiden Unterarmen erlitt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Bogenhausen gebracht. Die brennende Trafostation wurde durch die Feuerwehr Wemding gelöscht.

Wie sich später herausstellte, wurde der 42-Jährige nicht lebensgefährlich verletzt, eine Operation war nicht erforderlich.

Die genaue Ursache des Kurzschlusses ist derzeit nicht bekannt. Es sind noch weitere Ermittlungen erforderlich. Ebenso kann noch nicht die Höhe des Sachschadens beziffert werden. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren