Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lieder voller Geschichten

Konzert I

25.03.2015

Lieder voller Geschichten

Mezzosopranistin Daniela Sindram und Holger Berndsen haben in Mertingen ein stimmungsvolles Konzert gegeben.
Bild: Kulturkreis

Sopranistin Daniela Sindram umschmeichelt ihr Publikum

Eine Sängerin, die in München im Sommer 2016 bei den Opernfestspielen eine Hauptpartie singen wird, die Stammgast unter anderem an der Opéra National de Paris ist – und ein Liedbegleiter, der als Dozent an der Nürnberger Musikhochschule arbeitet: Gemeinsam boten Daniela Sindram und Holger Berndsen in Mertingen einen Liederabend in Vollendung.

Vier Liedblöcke umfassten einen Abend, wie er abwechslungsreicher und glanzvoller nicht hätte sein können: Franz Schubert, Alexander von Zemlinsky mit sechs Gesängen nach Maurice Maeterlincks Texten, die sich durch Fantasiereichtum und poetischen Idealismus auszeichnen und an die Gemälde Gustav Klimts erinnern, der finnische Spätromantiker Jean Sibelius mit nahezu orchestralem Naturerleben wie auch Hugo Wolf und seine lebendige Ausdrucksstärke standen auf dem Programm.

Daniela Sindram zeigte sich in Mertingen als Mezzosopranistin der Spitzenklasse – mit leuchtender Höhe bis in die Spitzentöne, einer nuancen- und farbenreichen Mittellage, einer abgründigen Tiefe. Sie konnte die Geschichten im Lied erzählen und mit ihrer hinreißenden Stimme vortragen. Sie trauerte, sie kokettierte, schmollte, wütete; sie träumte, flötete und umschmeichelte – und fesselte in jedem Ton und jedem Wort, weil sie mit absoluter Textverständlichkeit deklamierte.

Holger Berndsen erwies sich als kongenialer Begleiter – in Schuberts Liedern so wunderbar zurückhaltend und eins mit der Sängerin, dass dem Zuhörer das Herz aufging. Er spielte die völlig unabhängigen „Begleitungen“ bei Zemlinsky und Sibelius unaufdringlich und dabei doch so präsent, dass man sie aufsog neben dem Wort. Man fühlte Sibelius’ Neck aus dem Wasser steigen, hörte die Wellen an den Strand plätschern. Alles in allem also ein hinreißender Liedgesang in Vollendung – die begeisterten Zuhörer wussten diesen kostbaren Abend zu schätzen. (uhw)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren