Newsticker

Macron verkündet zweiten Lockdown für Frankreich
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Mann sitzt nachts auf Dach und ruft um Hilfe

Bäumenheim

15.02.2015

Mann sitzt nachts auf Dach und ruft um Hilfe

Feuerwehr und Polizei rückten in Bäumenheim aus. Symbolbild
2 Bilder
Feuerwehr und Polizei rückten in Bäumenheim aus. Symbolbild
Bild: Alexander Kaya

Polizei und Feuerwehr mussten in Bäumenheim zu einem nervenaufreibenden Einsatz ausrücken. Ein Mann saß nachts auf dem Giebel eines dreistöckigen Hauses und rief um Hilfe.

Eine nervenaufreibende Nach für alle Beteiligten war jene von Freitag auf Samstag in Bäumenheim. Hier kam es gegen 4 Uhr zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern – mit anschließendem Feuerwehreinsatz.

Die Polizei in Donauwörth schildert die Begebenheit wie folgt: In einer Gaststätte in Bäumenheim gerieten ein 30-Jähriger und 37-Jähriger in Streit. Beide Männer waren laut Polizeibericht „deutlich alkoholisiert“. Der jüngere der beiden habe im Verlauf des Streites seinen Gegenüber niedergeschlagen und dann auch noch nach ihm getreten. Die beiden Kontrahenten wurden schließlich von anderen anwesenden Gästen getrennt. Der 37-Jährige wurde bei dem Vorfall offensichtlich nicht verletzt. Beiden beteiligten Personen wurde nach der Aufnahme des Sachverhaltes von den mittlerweile herbeigerufenen Polizeibeamten ein Platzverweis erteilt.

Gegen fünf Uhr kam ein aufschreckender Anruf

Gegen 5 Uhr wurde der Dienststelle in Donauwörth mitgeteilt, dass in Bäumenheim ein Mann auf einem Hausdach sitze und um Hilfe rufe. Nach dem Eintreffen der Streife stellte sich heraus, dass es sich bei dem auf dem Giebel eines dreistöckigen Hauses sitzenden Mann um den 37-jährigen Geschädigten der zuvor gemeldeten Körperverletzung handelte. Da der Mann drohte, vom Dach zu springen, wurden die Feuerwehren aus Bäumenheim und Donauwörth verständigt, die mit Drehleiterfahrzeug und etwa 25 Mann zum Ereignisort anrückten.

Diese breiteten unterhalb des Sitzenden ein Sprungtuch aus und über die Drehleiter wurde Kontakt mit dem Mann aufgenommen. Er konnte schließlich – wie die Einsatzleitung der Feuerwehr berichtet – von einer anwesenden Bekannten doch noch überredet werden, in den Korb der Drehleiter zu steigen. Der Mann wurde anschließend „einer ärztlichen Versorgung zugeführt“, wie die Polizei weiter mitteilt. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren