Newsticker

Erstmals seit neun Tagen: Italien meldet weniger als 700 Corona-Tote innerhalb von 24 Stunden
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Mehr Bäume für Bäumenheim: Zwei Gebäude werden abgerissen

Bäumenheim

19.02.2020

Mehr Bäume für Bäumenheim: Zwei Gebäude werden abgerissen

Im der Ortsmitte von Bäumenheim werden Gebäude abgebrochen, um Platz für einen Schmutterhallen-Vorplatz zu schaffen.
Bild: Helmut Bissinger

Plus Zwei Plätze in der Nähe des Bäumenheimer Rathauses erhalten völlig neue Gesichter. Zuvor hatte die Gemeinde ein längerfristiges Hindernis aus dem Weg geräumt.

Weitere Gebäude in der Ortsmitte von Bäumenheim werden wohl in den nächsten Tagen und Wochen abgerissen Damit wird Platz für Maßnahmen im Rahmen der Ortskernsanierung geschaffen. Denn Landschaftsarchitektin Ilka Siebeneicher möchte, dass Bäumenheim grüner wird.

Am Marktplatz wird die Filiale der Sparkasse der Spitzhacke zum Opfer fallen. Im dort geplanten Multifunktionshaus soll auch die Bank-Zweigstelle untergebracht werden. Bis dahin zieht man in ein Ausweichquartier.

Zwei Grundstücke gekauft

Zwei private Grundstücke vor der Schmutterhalle, die lange Zeit von der Gemeinde nicht erworben werden konnten, sind nun aber im Besitz der Gemeinde. Sie waren bei den Planungen immer ein Hindernis. Das Areal wird nun in den aktuellen Sanierungsvorhaben berücksichtigt. Dazu laufen seit Sommer vergangenen Jahres Planungen.

Mehr Bäume für Bäumenheim: Zwei Gebäude werden abgerissen

Die Entwürfe, mehrmals schon von Landschaftsarchitektin Siebeneicher vom Büro Opla in Augsburg überarbeitet, sollen nun verwirklicht werden. „Viel Grün und Bäume“ sind demnach am Platz vor der Schmutterhalle vorgesehen, aber auch zusätzliche Parkmöglichkeiten sowie etliche Fahrradstellplätze. Auch Bänke enthält das Konzept.

Mehr Aufenthaltsqualität

„Unser Ziel ist es, mehr Aufenthaltsqualität zu schaffen“, sagt Siebeneicher. Nach dem Abriss der maroden Gebäude soll die Gestaltung des Platzes parallel zum Ausbau der Hauptstraße zwischen Schweizerfeld und Rathaus erfolgen. Diese Maßnahmen sind, wie Bürgermeister Martin Paninka bestätigt, Bestandteile im Städtebauförderprogramm der Regierung von Schwaben. Den Hauptteil der Kosten trägt also die Behörde.

Sie hatte die ursprünglichen Wünsche in Bäumenheim nach noch mehr Parkraum kritisch gesehen. Die Landschaftsarchitektin hat ihre Pläne folglich mehrmals anpassen müssen.

Neue Parkplätze kommen

Im Zusammenhang mit den Arbeiten wird dann auch der eigentliche Rathausvorplatz neu gestaltet. Dort werden ebenfalls Parkplätze geschaffen. Der Brunnen vor dem Gebäude soll in seiner jetzigen Form erhalten werden. Der in die Jahre gekommene Platz soll grüner, schattiger, klimatisch angenehmer werden. Das will die Architektin auch hier mit Bäumen bewirken. Wichtigste Neuerungen: ein neuer Pflasterbelag, aber auch ein barrierefreier Zugang zum Rathaus.

Lesen Sie hierzu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren