Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester

Donauwörth

27.02.2018

Mehr als nur Ostereier

Wundervoll verzierte Eier sind ein Markenzeichen des Marktes, zu dem zuletzt geschätzt 4000 Besucher kamen.
2 Bilder
Wundervoll verzierte Eier sind ein Markenzeichen des Marktes, zu dem zuletzt geschätzt 4000 Besucher kamen.
Bild: Foto: Markus M. Sommer

Der Ostereiermarkt bleibt verkaufsoffener Sonntag in Donauwörth. Was alles geboten werden soll am 11. März

Am 11. März findet bereits zum 16. Mal der Donauwörther Ostereiermarkt im Tanzhaus unter Regie von Projektleiter Gerhard Christ statt. Eröffnet wird der Markt um 10 Uhr durch Oberbürgermeister Armin Neudert.

Beim Markt, der bis 18 Uhr geöffnet ist, gibt es viel zu sehen und zu bestaunen – von Hand bemalte Ostereier, vom Wachtel- bis zum Straußenei, österliche Kerzen, Eier aus Glas, Keramik oder Schokolade, Dekoartikel aus Holz, Stroh oder Ton. Gerne lässt sich der eine oder andere Künstler über die Schulter schauen.

Heuer erstmalig wird ein kleiner Markt mit verschiedenem Angebot auf der Altstadtinsel Ried organisiert. In der gesamten Innenstadt haben die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Cafés und Restaurants in der Innenstadt sind ebenfalls offen. Natürlich ist auch für die Kinder etwas dabei: Sie können sich mit den Plüsch-Osterhasen fotografieren lassen. Diejenigen, die kreativ sein wollen, können im Hofgarten am Münsterparkhaus, Schustergasse 2, Ostereier bemalen.

Zuletzt hatte die Stadt Donauwörth einen der vier verkaufsoffenen Sonntage gestrichen (wir berichteten). Der Ostereiermarkt als verkaufsoffener Sonntag sollte nach dem Willen der Stadt allerdings erhalten bleiben.

Hintergrund für die Reduzierung waren befürchtete Klagen der Gewerkschaften. Nach dem geltenden Bayerischen Ladenschlussgesetz dürfen normale Geschäfte aus Anlass von Märkten, Messen oder ähnlichen Veranstaltungen an jährlich höchstens vier Sonn- und Feiertagen geöffnet sein. Auf den verkaufsoffenen Sonntag anlässlich des Ökomarktes verzichtet man in Zukunft jedoch. Grund hierfür ist, dass die Veranstalter sich wegen des fehlenden räumlichen Bezugs der Ladenlokale zur Heilig-Kreuz-Wiese, künftig möglicherweise juristisch angreifbar machten.

Der Ostereiermarkt ist indessen auch der Startschuss für die Osterbrunnen, die durch die Projektleiterin Birgit Rößle organisiert werden. Der Partnerschaftsbrunnen, Marienbrunnen und der Fischerbrunnen werden nach fränkischem Brauch mit bunten Eiern geschmückt. Den Reichsstadtbrunnen gestalten in diesem Jahr die Schüler der Sebastian-Franck-Schule. Zum dritten Mal wird auch der Brunnen an der Promenade österlich dekoriert – die Stiftung Sankt Johannes ist für diese Aktion wieder federführend.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren