Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Menschen, die Zeit "spenden"

21.06.2009

Menschen, die Zeit "spenden"

Donauwörth (pm) - Die Diakonie erhält immer wieder Geldspenden für Hilfe suchende oder in Not geratene Menschen. "Dafür sind wir sehr dankbar, weil wir dann dort, wo es nötig ist, helfen können", sagt Ingrid Braun, die für die Aktion "Zeit spenden" beim Diakonischen Werk Donau-Ries verantwortlich ist. "Aber oft erleben wir es, dass neben dem Geld die persönliche Anwesenheit eines Menschen gebraucht wird", fährt sie fort. Einerseits sei die Diakonie mit ihren professionellen Beratungsstellen für Hilfe suchende Menschen da. "Andererseits brauchen wir Menschen, die bereit sind, als ehrenamtliche Mitarbeiter ihre Fähigkeiten, Erfahrungen und ihre Zeit sinnvoll einzusetzen", erläutert die Diakonie-Mitarbeiterin.

Kompetenzen berücksichtigen

"Wir informieren über mögliche Einsatzfelder und bieten Orientierungs- und Entscheidungshilfen, um ein passendes Betätigungsfeld zu finden. Unser Anliegen ist, dass der seine Zeit anbietende Ehrenamtliche das tun kann, was er gerne macht, und der Hilfe suchende Mensch das findet, was er braucht." Bei der Vermittlung der Einsatzstelle würden selbstverständlich individuelle Wünsche und Kompetenzen berücksichtigt.

Möglich sei zum Beispiel die Mitarbeit im CaDW (Nördlinger Tafel- und Kleiderladen) ebenso wie die Einzelbegleitung von Familien oder Alleinerziehenden in der stundenweisen Kinderbetreuung. Denkbar seien auch Besuchsdienste für ältere Menschen mit gemeinsamen Spaziergängen. Eltern und Kinder suchten oft die Unterstützung von lebenserfahrenen Personen bei der Erledigung der Hausaufgaben, bei der Vorbereitung aufs Berufsleben oder beim Umgang mit Behörden. Immer wieder gesucht seien Menschen, die ihre Fremdsprachenkenntnisse einbringen könnten. "Wir bieten eine Begleitung der Helfer an, stehen als Ansprechpartner zur Verfügung und bieten bei Bedarf auch Fortbildung an", stellt Ingrid Braun heraus.

Ansprechpartner ist Ingrid Braun beim Diakonischen Werk unter Telefon 09081/29070-16 oder während der Sprechstunde montags von 13 bis 15 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren