1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Mertingen erhöht Kita-Gebühren

Bildung

02.07.2018

Mertingen erhöht Kita-Gebühren

Mertingen erhöht die Kita-Gebühren.
Bild: Ida König

Zuletzt hat Mertingen den Beitrag im Jahr 2013 erhöht. Warum die Maßnahme kommt.

Eltern, deren Nachwuchs die Kindertagesstätte in Mertingen besuchen, müssen ab dem kommenden Kindergartenjahr, das im September beginnt, tiefer in die Tasche greifen. Die Kommune hebt die Gebühren an. Das beschloss der Gemeinderat in seiner Sitzung mit 14 zu zwei Stimmen. Die Gemeinderäte Alfred Hopfner und Alexander Fiebig stimmten dagegen, weil sie der Ansicht sind, dass sich die Gemeinde die Mehrkosten leisten könne.

Als Grund gibt die Gemeinde Kostensteigerungen durch Tariferhöhungen, Personalkosten und gesetzliche Vorgaben an. Die jährlichen Gesamtkosten belaufen sich laut Bürgermeister Albert Lohner auf rund 1,8 Millionen Euro.

Davon würden zehn Prozent über Beiträge gegenfinanziert und 55 Prozent durch staatliche Zuschüsse. Den Rest müsse die Kommune aufbringen, erläutert Lohner. Er bezeichnet die Maßnahme als „unumgänglich“. Er sei „zuversichtlich“, dass die Eltern für die Entscheidung Verständnis zeigen. „Zumal auch die erhöhten Gebühren für unsere Eltern immer noch vorteilhaft sind, im Vergleich mit anderen Kommunen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Unterstützung bekommt er dabei auch vom Elternbeirat. Dessen Vorsitzende Melanie Poetzsch und ihre Stellvertreterin Kerstin Schwarz zeigten bei der Gemeinderatssitzung Verständnis für die Gebührenerhöhung. Sie lobten die Ausstattung und verwiesen darauf, dass qualitative Erziehungs- und Bildungsarbeit „immer mit Kosten verbunden“ sei. Die beiden Frauen hoben zudem hervor, dass die Gemeinde stets ein offenes Ohr habe, wenn es um Anschaffungen gehe.

Eltern, die das Betreuungsangebot aktuell sieben Stunden im Kindergarten in Anspruch nehmen, zahlen derzeit noch 60 Euro. Künftig sind es dann 77 Euro. Die erhöhung in der Krippe liegt bei rund 14 Prozent, im Kindergarten bei etwa 30 Prozent und im Hort bei 25 Prozent.Betreut werden derzeit 255 Kinder aus Mertingen, seinen Ortsteilen und auswärts, bei denen beispielsweise die Eltern in Mertingen arbeiten. Laut Lohner erhalten 110 Kinder eine Mittagsverpflegung.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20herbstfest_stiftung.tif
St. Johannes

Stiftung lädt zum Herbstfest ein

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden